Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Greenbro Energiespar-Assistent (Fotonachweis: Arne Loermann/Jan Brechmann)
Greenbro Energiespar-Assistent (Fotonachweis: Arne Loermann/Jan Brechmann)

UDE-Studierende erreichen Top 10 beim James Dyson Award

Die nächste Designergeneration

[27.08.2010] Stilvolles Design kombiniert mit verblüffenden Lösungen – dafür steht der Name des britischen Erfinders James Dyson. Ein spezieller Wettbewerb soll dazu beitragen, dass junge Konstrukteure in seine Fußstapfen treten. Jetzt wählte die Deutschland-Jury des internationalen James Dyson Award zwei Projekte von Industrial Design-Studierenden der Universität Duisburg-Essen in die deutschen Top 10.

Der Entwurf „Greenbro Energiespar-Assistent“ von Arne Loermann und Jan Brechmann überzeugte die Experten-Jury. Der Greenbro sieht aus wie ein Ball und hilft, im täglichen Leben in den eigenen vier Wänden Energie zu sparen. Der autonome Roboter macht bei seinen Stippvisiten auf zu hohen Verbrauch aufmerksam und soll seinen Besitzer durch Ausdruck und Emotionen überzeugen, bewusster und sparsamer mit den Ressourcen umzugehen. Da reine Informationen und Daten meist zu Verwirrung und Überinformation führen, wurde ein Produkt entwickelt, das diese Informationen erlebbar macht.

Die „Flexbag-Brennstoffflasche“ von Eva Lenz wird vor allem im Outdoorbereich eingesetzt. Sie besteht aus einem Schlauchkörper aus beschichtetem Nylongewebe, das durch Kunststoffstreben versteift wird. Mit einem teilweise elastischen Gurt kann der Flaschenkörper komprimiert werden. Dadurch ersetzt der Flexbag sowohl die handelsüblichen Brennstoffflaschen als auch die dazugehörigen Pumpen und ist somit weniger störanfällig.

Eva Lenz, Arne Loermann und Jan Brechmann haben sich zusammen mit acht weiteren Nachwuchsdesignern aus Deutschland für die nächste Runde qualifiziert. Am 5. Oktober wird der Gewinner des diesjährigen Awards und damit von 10.000 Pfund (etwa 12.000 Euro) bekannt gegeben.

Der James Dyson Award ist ein internationaler Preis, der junge Menschen für Design und Technik begeistern soll. Der Wettbewerb wurde in 18 Ländern durchgeführt. Studierende des Produktdesigns, Industriedesigns oder der Ingenieurwissenschaften und junge Kreative, die ihr Studium vor maximal vier Jahren abgeschlossen haben, konnten ihre Ideen einreichen. Insgesamt waren es über 500 Projekte, die meisten davon aus Deutschland.

Weitere Informationen: http://www.jamesdysonaward.org
Eva Lenz, evalenz@gmx.de; Arne Loermann, arneloermann@hotmail.de

Redaktion: Katrin Braun, Tel. 0203/379-1488


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Greenbro Energiespar-Assistent (Fotonachweis: Arne Loermann/Jan Brechmann)) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/greenbro-fotonachweis-arne_loermann-jan_brechmann.jpg"