Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Herbstakademie für Promovierende

Erfolgreich zum Doktortitel

[01.10.2010] Wie bewältige ich meine Dissertation erfolgreich, und welche beruflichen Möglichkeiten eröffne ich mir mit dem Doktortitel? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich vom 5. bis 8. Oktober über 180 Doktoranden, darunter ein Drittel Männer, bei der diesjährigen Herbstakademie an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Promovierende und Promotionsinteressierte aller Fächergruppen der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) kommen zusammen, um sich hier wissenschaftsspezifisches Handlungswissen anzueignen, fachübergreifende Schlüsselkompetenzen zu trainieren und die eigene Karriereplanung zu vertiefen. Es wird aber auch Raum geboten sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

Projektleiterin Dr. Renate Klees-Möller: „Mit der Herbstakademie hat die UAMR ein bundes-weit vorbildliches Angebot für die überfachliche Nachwuchsförderung entwickelt. Die Nachfrage ist wie stets ungebrochen hoch, wir haben lange Wartelisten.“ Auf dem Programm stehen Vorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion. Die Herbstakademie ist Teil des UAMR-weiten Nachwuchsförderprogramms ScienceCareerNet Ruhr, das vom Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der UDE ausgerichtet wird.

Die Teilnehmenden kommen in diesem Jahr zu 41 Prozent von der Universität Duisburg-Essen, 31 Prozent sind an der Ruhr-Universität Bochum eingeschrieben, 26 Prozent stellt die TU Dortmund. Zwei Drittel promovieren in den Geistes-, Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften, etwa ein Drittel in den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern (MINT). Knapp die Hälfte befindet sich in der Durchführungsphase der Promotion. Aber auch bei den Promotionsinteressierten in der Entscheidungs-/ Orientierungsphase scheint der Bedarf nach überfachlicher Unterstützung groß zu sein.

Weitere Informationen: http://www.scn-ruhr.de/herbstakademie/index.html
Dr. Renate Klees-Möller, Tel. 0203/379-3163, renate.klees-moeller@uni-due.de
Dipl. Soz.-Wiss. Kerstin Alms, Tel. 0203/379-2004, kerstin.alms@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430