Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Neuer Bachelor-Studiengang „Energietechnik“

Neben dem Beruf studieren

[25.02.2011] Zusammen mit der Ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Universität Duisburg-Essen wird das Haus der Technik (HDT) in Essen erstmals einen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang (B.Sc.) mit der Ausrich-tung Energietechnik einführen. Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, der kürzlich unterzeichnet wurde.

UDE-Prorektorin Dr. Ingrid Lotz-Ahrens: „Die engere Zusammenarbeit der Universität mit dem HDT am Standort Essen liegt eigentlich auf der Hand. Hier sind große Firmen der Energietechnik-Branchen vertreten mit entsprechendem Qualifizierungsbedarf ihrer Nachwuchskräfte. Das HDT verfügt über ausgezeichnete Kontakte in die Wirtschaft, und die Universität bringt die fachliche Kompetenz ihrer Wissenschaftler ein. Die Einschreibung der Studierenden erfolgt an der Universität Duisburg-Essen.“

Die Ausrichtung des neuen Studiengangs Energietechnik greift die Um-brüche in der Energiewirtschaft auf. Prof. Dr. Klaus Görner, Leiter des Instituts für Energie- und Umweltverfahrenstechnik an der UDE und zugleich Wissenschaftlicher Leiter des Studiengangs: „Regenerative Energieformen bilden einen Schwerpunkt, schon aufgrund der energie-politischen Zielsetzungen. Gleichwohl wird auch konventionelle Kraft-werkstechnik ausreichend im Lehrplan berücksichtigt. Schließlich wird sie noch auf lange Zeit gebraucht.“

Dr. Dr. Fritz Dieter Erbslöh vom HDT: „Wir gehen schon jetzt in die In-formationsoffensive, weil der Studiengang zum 30. September starten soll.“ Bewerben können sich Schulabsolventen und Auszubildende, be-reits in Energietechnik und -wirtschaft Tätige, die ihre Kenntnisse auf wissenschaftlicher Grundlage praxisorientiert weiterentwickeln wollen, sowie Umsteiger aus anderen Branchen.

Information und Anmeldungen:
• HDT: Dr. Dr. Fritz Dieter Erbslöh Tel. 0201/180 – 33 16, f.d.erbsloeh@hdt-essen.de

Weitere Informationen:
• UDE: Prof. Dr. Klaus Görner, Tel. 0201/183-7510, klaus.goerner@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de