Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Förderverein übernimmt die Ingenieur-Akademien

Staffelübergabe

[11.03.2011] Schüler für das Berufsbild des Ingenieurs zu begeistern, ihnen den Übergang zur Hochschule zu erleichtern und ihre individuellen Kompetenzen frühzeitig und konsequent zu fördern, ist das Ziel der Duisburger Junior- und der Schüler-Ingenieur-Akademien. Am 16. März übernimmt der Förderverein Ingenieurwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen (UDE) offiziell die Betreuung und Förderung der beiden Akademien von der Deutschen Telekom Stiftung (11 Uhr, Aula des Duisburger Steinbart-Gymnasiums, Realschulstraße 45, 47051 Duisburg).

Über zwei Jahre verteilt lernen bis zu 20 Schüler pro Jahrgang an ihren Schulen, im Hochschulalltag und in der Industrie, wie man ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen löst. Das Themenspektrum reicht von der Halbleitertechnik über die Mechatronik und Robotik bis hin zur Stahlerzeugung und Energietechnik.

Die Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) ist als technikorientiertes Wahlpflichtfach in der gymnasialen Mittelstufe (Klasse 8 bis 9 in G8) konzipiert. Sie ist bundesweit mittlerweile an 25 Schulen etabliert, darunter auch am Max-Planck-Gymnasium in Duisburg-Ruhrort. Nach dem gleichen Konzept aufgebaut ist die Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA), richtet sich aber an Oberstufenschüler. Mit Unterstützung der Telekom Stiftung wurde sie bislang an drei Duisburger Gymnasien eingeführt (Franz-Haniel, Max-Planck und Steinbart). SIAs gibt es bereits flächendeckend in Baden-Württemberg, seit 2007 werden sie auch in anderen Bundesländern eingerichtet.

Die Projektpartner erläutern die Grundidee, präsentieren Ergebnisse der Akademien und erörtern in einer Podiumsdiskussion den Nutzen derartiger Maßnahmen und die Bedeutung der naturwissenschaftlichen und technischen Bildung in Deutschland. Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung, wird dann den „Staffelstab“ an Dr. Wolf-Eberhard Reiff, den Vorsitzenden des UDE-Fördervereins, überreichen. Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Schulz, bis vor kurzem Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp AG, erläutert bei der Veranstaltung sein Engagement für den technisch-naturwissenschaftlichen Nachwuchs. Er wird Schülern und Lehrern einige der „55 Gründe, Ingenieur zu werden“ aus seinem im vergangenen Jahr erschienenen Buch vorstellen.

Weitere Informationen:
• Zur Veranstaltung: Leoni Bussmann, Tel. 0203/379 – 2768, leoni.bussmann@uni-due.de
• Zu den Akademien: Konrad Hünerfeld, Deutsche Telekom Stiftung, Tel. 0228/181-92031, k.huenerfeld@telekom.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de