Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Doppelter Abiturjahrgang 2013/2014

Exzellent vorbereitet

[04.05.2011] Wenn 2013 zwei Jahrgangsklassen gleichzeitig das Abitur ablegen, wird das die Hochschulen des Landes vor eine enorme Herausforderung stellen. Die Universität Duisburg-Essen (UDE) ist gut gerüstet, sie bereitet sich seit langem intensiv auf den zu erwartenden Studierendenansturm vor.

Um den jungen Menschen die Chance auf einen Studienplatz zu sichern, müssen die Kapazitäten an allen Hochschulen erheblich erweitert werden. Deshalb haben Bund und Länder mit dem „Hochschulpakt 2020" ein milliardenschweres Sonderprogramm aufgelegt. Für NRW beinhaltet die Vereinbarung differenzierte Ausbauplanungen an den Universitäten und Fachhochschulen.

Mehr Studienplätze und Lehrpersonal

Die UDE geht offensiv mit dieser Herausforderung um und hat schon 2007 mit den Mitteln des Hochschulpaktes I mit dem Studienplatzausbau begonnen. In einem landesweit einmaligen Zuwachs wurden bis 2010 bereits über 1.150 zusätzliche Studienplätze eingerichtet – vor allem in stark nachgefragten Numerus Clausus-Fächern wie BWL, Kognitions- und Medienwissenschaft, Kulturwirt, Wirtschaftsingenieurwesen, aber auch in vielen Lehramtsfächern.

Um die notwendige Studienqualität zu sichern, wurde die vorhandene Lehrkapazität frühzeitig ausgebaut. So wurden bereits 30 zusätzliche professorale Arbeitsgruppen eingerichtet und zahlreiche Mitarbeiterstellen zusätzlich besetzt. Zudem wurden in Campusnähe in Duisburg und in Essen weitere Räumlichkeiten angemietet und die nötige technische Infrastruktur ausgebaut.

Damit nicht genug. Prorektorin Dr. Ingrid Lotz-Ahrens: „Trotz dieser enormen Anstrengung werden wir nicht nachlassen. Bereits jetzt übertreffen wir deutlich die vereinbarten Studienplatz-Zielzahlen des Hochschulpakts, der den Zeitraum von 2011 bis 2018 umfasst. Zum doppelten Abiturjahrgang werden wir weitere Studienplätze schaffen und damit in zwei Jahren 1.500 neue Studienanfänger zusätzlich aufnehmen können. Die UDE ist also exzellent und punktgenau auf die Herausforderung des Jahres 2013 vorbereitet.“

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/doppelter_abiturjahrgang
Prorektorin Dr. Ingrid Lotz-Ahrens, Tel. 0203/379-2455, lotz-ahrens.prorektorin@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de