Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

John C. Campbell ist Scientist in Residence 2011

Japankenner zu Gast

[22.06.2011] Der Politikwissenschaftler John Creighton Campbell, ausgewiesener Experte des japanischen Gesundheitssystems, ist in diesem Jahr „Scientist in Residence“ der UDE. In den kommenden Wochen hat er zunächst für die Fragen von Nachwuchswissenschaftlern des Graduiertenkollegs „Risk and East Asia“ ein offenes Ohr. Im November hat auch die Öffentlichkeit etwas von dem prominenten Besuch aus Amerika. Dann ist eine Vorlesung mit Campbell geplant. Finanziell unterstützt wird die Gastprofessur von der Sparkasse Essen.

Bis zu seiner Emeritierung 2007 war Campbell über 15 Jahre Professor für Politikwissenschaften an der University of Michigan, Ann Arbor. Seit 2006 leitet er ein Kolloquium an der University of Tokyo für ausländische Doktoranden. Zudem wird er weltweit regelmäßig von Universitäten für Gastprofessuren angefragt. So war er unter anderem 2010 mehrere Monate am Institut für Japanologie der FU Berlin tätig, zuvor hatten ihn seine Wege ans Institut für Gerontologie nach Tokyo und an die Yokohama National University geführt.

Campbell forscht vor allem zum demografischen Wandel. „Das Thema passt hervorragend zu unserem Forschungsprogramm, in dem wir uns mit Entstehung und Steuerung von sozialen Risiken beschäftigen“, sagt die Soziologieprofessorin Dr. Karen Shire, die auch Sprecherin des Graduiertenkollegs ist. „Campbell untersucht derzeit vor allem, wie Staaten sich mehr und mehr aus der Verantwortung für soziale Risiken zurückziehen, um diese Last an den Einzelnen bzw. an Familien abzugeben.“

Seit 1998 begrüßt die UDE jährlich einen weltweit angesehenen Wissenschaftler als Scientist in Residence. Zu Gast waren bisher unter anderen der Stammzellforscher Prof. Dr. Rudolf Jaenisch, der ehemalige Kulturstaatsminister und Philosoph Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, der Publizist und Politikwissenschaftler Prof. Dr. Dr. Alfred Grosser sowie der Botaniker und Bioniker Prof. Dr. Wilhelm Barthlott.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Karen Shire, Tel. 0203/379-4048, karen.shire@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-2429

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de