Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

3. Wissenschaftsforum Mobilität

Wohin geht der Mobilitätstrend?

[27.06.2011] Trends der Mobilität stehen im Mittelpunkt des 3. Wissenschaftsforums Mobilität am 7. Juli an der Universität Duisburg-Essen (UDE), zu dem mehr als 150 Teilnehmer erwartet werden. Auf Einladung der Fakultät für Ingenieurwissenschaften stellen Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik neueste Mobilitätstrends vor. Auch NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze wird zu Gast sein.

Themen sind u.a. Konzepte zur intelligenten Fortbewegung in Städten und ländlichen Regionen, Elektronik in Elektrofahrrädern, Handelskonzepte für den Elektrofahrzeugmarkt oder auch mobile Navigation. Das Wissenschaftsforum bietet seit 2009 ein international gesuchtes Diskussionsforum für Forschungsarbeiten zur Mobilität, einem gefragten Lehr- und Forschungsschwerpunkt an der UDE mit dem neuen Masterstudiengang „Automotive Engineering & Management“.

Hauptredner des 3. Wissenschaftsforums Mobilität sind Casper Dirk Hohage (Ford-Werke), Dr. Karsten Kroos (ThyssenKrupp) und der Verkehrsforscher Prof. Dr. Andreas Knie. Weitere Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik präsentieren Forschungsergebnisse aus den Bereichen Automotive Management, Automotive Engineering, mobile Kommunikation und neue Mobilitätskonzepte.

„Diese interdisziplinäre Vielfalt verdeutlicht das Leitziel der Veranstaltung“, so Tagungsleiterin Prof. Dr. Heike Proff. „Sie fördert den Austausch zwischen der Ingenieurwissenschaft und der Betriebswirtschaftslehre, aber auch zwischen der Theorie und der Praxis.“

Veranstaltungsort ist das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg, einer Innovationswerkstatt anwendungsorientierter und marktnaher Forschung für intelligente Raum- und Gebäudesysteme. Es wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben.

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.uni-due.de/iam
Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de