Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE stärkt medienbezogene Studiengänge

Kommunikation und Medien wird neu aufgestellt

[05.08.2011] Er ist einer der erfolgreichsten Studiengänge der Universität Duisburg-Essen – interdisziplinär, modern und sehr gut nachgefragt. Rund 700 Bachelor- und Masterstudierende sind derzeit in der Angewandten Kognitions- und Medienwissenschaften (Komedia) eingeschrieben, 190 neue Studierende fangen im Oktober an. Das Rektorat hat daher beschlossen, den Bereich Kommunikation und Medien neu aufzustellen. Komedia wird langfristig gestärkt. Der Masterstudiengang Kommunikationswissenschaft (KoWi) wird hingegen in seiner bisherigen Form nicht weitergeführt. Neueinschreibungen für KoWi sind damit letztmalig zu diesem Wintersemester möglich.

„Auch mit Blick auf den Arbeitsmarkt überprüfen Universitäten ihr Angebot ständig und erneuern es gegebenenfalls. In diesem Fall haben wir uns dazu entschlossen, das Profil in einem zukunftsträchtigen, stark nachgefragten Fach zu schärfen. Damit bleibt der Bereich Kommunikation und Medien an der Universität Duisburg-Essen ein wichtiger Bestandteil in Lehre und Forschung“, erklärt Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke. Die Entscheidung der Hochschulleitung, den Bereich neu zu positionieren, wird auch von einem externen Gutachten gestützt.

Für die 40 Studierenden, die derzeit im 4-semestrigen Masterstudiengang Kommunikationswissenschaft immatrikuliert sind, sowie für die Neueinschreiber des kommenden Wintersemesters hat der Beschluss keine Folgen. Sie können regulär zu Ende studieren. Auch die Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt, betont das Rektorat.


Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de