Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Studientagung holt alte Helden ins Klassenzimmer

Lehrreiches Mittelalter

[23.09.2011] Artus, Isolde, Siegfried und Walther gehen nur selten zur Schule. Germanisten der Universität Duisburg-Essen (UDE) wollen das ändern und die Literatur des Mittelalters künftig stärker in den Unterricht einbinden. Deshalb hat die Nachwuchsforschergruppe „mittelneu“ jetzt die Tagung „Zurück zum Mittelalter – Neue Perspektiven für den Deutschunterricht“ ins Leben gerufen. In Workshops und Vorträgen diskutieren Mediävisten sowie Experten aus der Schulpraxis am 30. September und 1. Oktober im Essener Unperfekthaus, wie Texte dieser Epoche mehr Platz im Stundenplan finden können.

Denn unzählige aktuelle Bücher, Filme, Comics, Computerspiele und Ausstellungen zeigen: Auch heute noch sind Kinder und Jugendliche von mittelalterlichen Themen fasziniert. Ihr enormes Potenzial wird in der Schule hingegen nur selten genutzt. „Die Tagung beschreitet neue Wege für einen Brückenschlag zwischen Universität und Schule“, erklärt Projektleiterin Dr. Andrea Sieber das Konzept. Mit dem Titel „Zurück zum Mittelalter“ soll aber kein realitätsvergessenes Retroszenario anvisiert werden, so Sieber. Vielmehr will sich die Studientagung progressiv mit neuen Einsatzmöglichkeiten für mittelalterliche Texte und Themen im Deutschunterricht auseinandersetzen.

Wertvolle Tipps für die Lehre gibt es vor allem in den Workshop-Phasen, die von Experten aus der Schulpraxis, Fachdidaktik und Fachwissenschaft geleitet werden. Sie bieten Raum für neue Unterrichtsideen und zeigen anhand von Beispielen, wie auch neue Medien zu mittelhochdeutscher Literatur passen.

Interessierte können sich online anmelden.

Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/~hg0222/index.php?option=com_content&view=article&id=158&Itemid=88
Dr. Andrea Sieber, Tel. 0201/183-7215, andrea.sieber@uni-due.de

Redaktion: Carmen Tomlik, Tel. 0203/379-1489

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de