Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Claus-Robert Witte, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duisburg, Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke und Oberbürgermeister Adolf Sauerland gratulierten den Preisträgern der Sparkassenpreise. Foto: Sparkasse Duisburg ©
Claus-Robert Witte, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duisburg, Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke und Oberbürgermeister Adolf Sauerland gratulierten den Preisträgern der Sparkassenpreise. Foto: Sparkasse Duisburg ©

Neun Preisträger ausgezeichnet

Duisburger Sparkassenpreise verliehen

[09.11.2011] Die Sparkasse Duisburg hat fünf Studierende und vier Promovenden der Uni Duisburg-Essen für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Die mit insgesamt 13.000 Euro dotierten Preise übergaben in einer Feierstunde Claus-Robert Witte, Vorstandsmitglied der Sparkasse, Adolf Sauerland, Verwaltungsratsvorsitzender und Oberbürgermeister, sowie Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke.

Schon seit 1993 fördert die Sparkasse Duisburg den wissenschaftlichen Nachwuchs in ihrer Stadt. Getreu dem Motto „Leistung muss sich lohnen“ lobt sie alljährlich Studierendenpreise (je 1.000 Euro) und Prämien (je 2.000 Euro) für Doktorarbeiten aus.

Zu den Preisträgern in der Kategorie Dissertationen zählt der Politikwissenschaftler Dr. Oliver Schwarz. Er hat sich einem sehr aktuellen Thema gewidmet, nämlich der „Erweiterung als Überinstrument der Europäischen Union“. Dabei fragt er nach den Chancen und Grenzen, wenn der westliche Balkan, also Staaten wie Serbien, Albanien oder Bosnien-Herzegowina, an die EU herangeführt werden.

BWLer Dr. Lars Steffen Junc promovierte über die Corporate-Compliance-Berichterstattung kapitalmarktorientierter Unternehmen. Mit seiner theoretischen und empirischen Analyse konnte er eine wesentliche Lücke in der Fachliteratur schließen. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Corporate-Compliance die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien in Unternehmen, aber auch von freiwilligen Kodizes.

Physiker Dr. David Krix hat in seiner Doktorarbeit experimentell und theoretisch Neuland betreten: Er hat die Natur und Ursache elektronischer Anregungen bei der Oxidation von Alkalimetalloberflächen mit molekularem Sauerstoff untersucht. Seit Jahren ist bekannt, dass während dieser heftigen chemischen Reaktion Licht und Ladungsträger emittiert werden. Die elementaren Prozesse hinter diesem Phänomen waren dagegen bislang unklar.

„Auslegung und Betrieb redundanter paralleler Seilroboter“ heißt die Dissertation von Ingenieur Dr. Tobias Bruckmann. Für seine mathematisch und anwendungstechnisch hoch anspruchsvolle Arbeit hat er einen Prototyp entwickelt. Seine Erkenntnisse fließen schon in diverse Projekte ein, zum Beispiel bei Bediengeräten für Hochregallager oder bei einem weltweit einmaligen Positionierungssystem für einen Windkanal in Hamburg.

Mit herausragenden Leistungen in ihren Fächern haben sich diese Fünf ihre Ehrungen verdient: die Bachelor-Studierenden Alexander Langolf (Sozialwissenschaften) und Kai Wagner (Physik), der auf Diplom studierende Timm Linder (Angewandte Informatik) sowie die Master-Studierenden Melanie Wehling (BWL) und Jan Maximilian Montenbruck (Maschinenbau).


Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Claus-Robert Witte, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duisburg, Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke und Oberbürgermeister Adolf Sauerland gratulierten den Preisträgern der Sparkassenpreise. Foto: Sparkasse Duisburg ©) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2011/bilderpressemitteilungen/sparkassenpreise_duisburg_2011.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php