Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

(v.l.): Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke (UDE) und Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler (RUB) © RUB
(v.l.): Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke (UDE) und Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler (RUB) © RUB

RUB und UDE gründen Graduate Centre for Development Studies

UAMR stärkt die Entwicklungsforschung

[10.11.2011] Im Ruhrgebiet wird die fachübergreifende Entwicklungsforschung deutlich gestärkt: Unter dem Dach der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) entsteht ein gemeinsames „Graduate Centre for Development Studies“. Die Ruhr-Universität Bochum und die Universität Duisburg-Essen unterzeichneten jetzt einen entsprechenden Kooperationsvertrag. „Auf der Ruhr-Schiene entsteht damit einer der größten und attraktivsten Standorte für die Studierenden- und Doktorandenausbildung in der Entwicklungsforschung in ganz Europa“, sagt Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein vom Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik (IEE) der RUB.

Die Rektoren beider Hochschulen, Prof. Dr. Ulrich Radtke (UDE) und Prof. Dr. Elmar Weiler (RUB) unterzeichnen den Kooperationsvertrag am kommenden Dienstag, 15.11., um ca. 10.50 Uhr im Veranstaltungszentrum der RUB (Mensagebäude, Ebene 04, Saal 2a). Die Unterzeichnung ist eingebunden in die feierliche Eröffnung des „UAMR Graduate Centre for Development Studies“ ab 10.30 Uhr (bis 17 Uhr).

Das neue Centre deckt zentrale Dimensionen der gesellschaftswissenschaftlichen Entwicklungsforschung ab. „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Duisburger Politikwissenschaftlern sowie Bochumer Wirtschafts- und Rechtswissenschaftlern bedeutet einen erheblichen Mehrwert für die entwicklungsorientierte Postgraduiertenausbildung an beiden Standorten“, so Prof. Dr. Christof Hartmann vom Institut für Politikwissenschaft (IfP) der UDE.

Im Graduate Centre bündeln das Bochumer IEE sowie das IfP und das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) an der Universität Duisburg-Essen ihre vorhandenen Kompetenzen in Forschung und Ausbildung. Gemeinsam bieten sie vier Masterstudiengänge an sowie verschiedene Möglichkeiten und Wege zur Promotion. Gemeinsam nutzen sie ihre Stärken, um Forschungsmittel einzuwerben und Forschungsprojekte zu realisieren. Das „UAMR Graduate Centre for Development Studies“ startet zunächst mit über 100 MA-Studierenden und ca. 50 Doktorandinnen und Doktoranden.

Weitere Informationen:

• Prof. Dr. Wilhelm Löwenstein, Institut für Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik der RUB (IEE), Tel. 0234/32-22418, wilhelm.loewenstein@rub.de
• Prof. Dr. Christof Hartmann, Institut für Politikwissenschaft der UDE , Tel. 0203/379-2046, christof.hartmann@uni-due.de
• Prof. Dr. Tobias Debiel, Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) an der UDE, Tel. 0203/379-4420, tobias.debiel@inef.uni-due.de

Redaktion: Jens Wylkop


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: (v.l.): Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke (UDE) und Rektor Prof. Dr. Elmar Weiler (RUB) © RUB) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/pressebilder/startseitenbilder-sendeplatz1/bilder-startseite-2011/11-11_unterzeichnung_uamr-graduate_center_entwicklungsforschung.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de