Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Resolution des UDE-Senats

Zur StuPa-Wahl

[02.12.2011] Der Senat der Universität Duisburg-Essen (UDE) hat in seiner heutigen Sitzung (2.12.) folgende Resolution einstimmig beschlossen:

Der Senat beobachtet mit Sorge die Probleme, die im Zusammenhang mit der letzten Wahl zum Studierendenparlament aufgetreten sind. Er weist darauf hin, dass die demokratische Legitimation der Organe der Studierendenschaft ein hohes Gut darstellt. Es liegt nicht nur im Interesse der Studierendenschaft, sondern der gesamten Universität, dass ordnungsgemäße Wahlen durchgeführt werden. Daher ruft der Senat alle beteiligten Personen und Gruppen dazu auf, verantwortungsvoll zu handeln und für die gegenwärtige Situation zeitnah eine Lösung zu erwirken.

Die Ergebnisse der momentan laufenden gerichtlichen Auseinandersetzungen sollten nach Meinung des Senats in jedem Fall in die Planungen zukünftiger Wahlen mit einfließen. Der Senat bittet die Hochschulleitung, auch die Durchführung kommender Wahlen größtmöglich zu unterstützen.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de