Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Karrieremesse CAR connects am 30. Januar

Nachwuchs für die boomende Autobranche

[17.01.2013] Die deutsche Automobil- und Zulieferindustrie hat sich sehr gut entwickelt. 2012 produzierten die deutschen Autobauer erstmals mehr als 13 Mio. Pkw. Um sich für weiteres Wachstum zu rüsten, erweitern die Unternehmen der Branche ihre Aktivitäten und Programme in der Nachwuchsförderung. Hochschulabgänger aus Natur- und Ingenieurswissenschaften sowie wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen haben besonders gute Chancen.

Die Berufs- und Karrieremöglichkeiten von Hochschulabgängern in der Automobilindustrie werden auf der Karriere-Messe „CAR-connects“ diskutiert. Über 100 Unternehmen der Automobil- und Zuliefererbranche und knapp 2.000 Teilnehmer werden am 30. Januar im RuhrCongress Bochum erwartet. Damit ist CAR-connects die größte Karriere-Messe für die Automobilindustrie im deutschsprachigen Raum.

Veranstalter ist das CAR-Institut an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Für Studierende aller Hochschulen ist der Eintritt zur CAR-connects kostenlos. Sie müssen sich nur vorher verbindlich anmelden unter http://www.uni-due.de/car/karriere.php.

Vor Ort sind die Personalverantwortlichen der deutschen Autobauer wie Audi, BMW-Mini, Daimler, Ford, Porsche, VW sowie der großen Zulieferunternehmen BASF, Bosch, Conti, Delphi, Evonik, Hella, JohnsonControls, Leoni, Magna, Ticona, ThyssenKrupp. „Alles was Rang und Namen in der Autowelt hat, ist da. Wer in der Autowelt Karriere machen möchte, sollte diese Chance nutzen“, so Prof. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des CAR-Instituts.

Ein besonderes „Bonbon“ ist der Karriere-Messeauftakt mit dem Vorsitzenden der Borussia Dortmund Geschäftsführung Hans-Joachim Watzke, der ab 10 Uhr erläutert, wie man seine Leistungen systematisch verbessern und damit Erfolg planen kann. „Das ist nicht unbedingt Unterrichtsfach an Hochschulen, aber enorm wichtig fürs Leben“, so Jan Wortberg, Projektmanager der CAR-connects.

Die Autoausstellung umfasst knapp 40 neue Modelle, darunter der Elektrosportwagen Mercedes SLS E-Cell und das neue Mercedes Coupé CLA, die auf der CAR-connects ihre Europapremiere feiern. Auch die neue E-Klasse, die kürzlich in Detroit erstmals ausgestellt wurde, feiert in Bochum ihr Europa-Debut.

Zusätzlich stehen die B-Klasse als Erdgas-Fahrzeug, das Smart-E-Bike, der neue Volvo V40, der neuer Volvo V60 Plug-In Hybrid, der Sportwagen Nissan GT-R, die Nissan-Konzeptstudie Terra in der Ausstellungshalle. Natürlich sind viele Elektroautos vor Ort wie der Nissan Leaf, Renault Twizy, Opel Ampera, Renault Zoe und Fluence beim Karrieretag CAR-connects. Die Fahrzeuge kann man nicht nur anschauen, sondern auch mit einigen mitfahren. So wird etwa die neue Mercedes A-Klasse als Shuttle eingesetzt.

Weitere Informationen: Jan Wortberg, CAR, Tel. 0203/379-1111, jan.wortberg@uni-due.de, http://www.uni-due.de/car/

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430