Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Inklusions-Fortbildung für Mathematiklehrer

Chancen für alle

[22.01.2013] Kinder können unterschiedlich viel und lernen auch nicht im gleichen Tempo. Das fordert Schulen und Lehrer heraus. Zusätzlich müssen sie nun die Inklusion umsetzen. Wie in der Primarstufe im Fach Mathematik ein gemeinsamer Unterricht aussehen könnte, zeigt eine Fortbildung an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie findet am Samstag, 23. Februar, ab 10.45 Uhr am Campus Essen statt. Lehrer von Grund- und Förderschulen können sich bis zum 31. Januar anmelden.

In Vorträgen und Workshops geht es darum, wie sich individualisiertes und gemeinsames Lernen verbinden lässt und wie Frühförderung aussehen könnte. Außerdem wird auf Konzepte wie das operative bzw. produktive Üben oder geöffnete Aufgaben geschaut, um leistungsstarke wie auch -schwache Schüler zu fördern.

Die Fortbildung des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) organisiert Didaktikprofessorin Dr. Petra Scherer. Sie forscht an der UDE zu Lernschwierigkeiten und Lernschwächen und zum Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht.


Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.dzlm.de/dzlm.html?seite=286
Felix Krawehl, Tel. 0201/183-2820, felix.krawehl@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429