Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 5. bis 10. Februar

Was ist an der Uni los?

[30.01.2013] Dienstag, 5. Februar bis Samstag, 9. Februar
Das Englische Studierendentheater DUET zeigt die Science Fiction-Komödie „Comic Potential“. Darin übernehmen Roboter die Rollen in TV-Serien. Die Aufführungen finden jeweils um 19.30 Uhr sowie am 9. Februar um 17.30 Uhr statt. Campus Duisburg, Aula SG-Gebäude, Geibelstraße 41.

Dienstag, 5. Februar, 18 Uhr
Unter dem Titel „Literarische Portraits im Fernsehen“ stellt Filmemacher Osman Okkan seine sechsteilige Doku-Reihe „Menschenlandschaften“ vor. Die Lesung wird vom Studiengang Literatur und Medienpraxis veranstaltet. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Dienstag, 5. Februar, 18 bis 20 Uhr
„Zur Linguistik der musikalischen Klangbeschreibung“ referiert Prof. Dr. Hartmut Stöckl von der Uni Salzburg im Linguistischen Kolloquium. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 5. Februar, 18.15 bis 19.30 Uhr
„Gedichte, Aphorismen und Impressionen aus dem Grugapark sowie Musik“ präsentieren die Professoren Manfred Blank, Klaus Militzer und Eberhard Passarge im medizinisch-philosophischen Seminar. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Mittwoch, 6. Februar, 16.15 bis 18 Uhr
Um „Democracy, Visibility and Resistance“ geht es in der dritten Käte Hamburger Lecture. Den öffentlichen Vortrag in englischer Sprache hält der britische Historiker Prof. Dr. David Chandler. Campus Duisburg, Saal im Gerhard-Mercator-Haus, Lotharstraße 57.

Mittwoch, 6. Februar, 17.15 Uhr
In dem Festkolloquium zum 65. Geburtstag von Mikrobiologe Prof. Dr. Hans-Curt Flemming fragt Prof. Dr. Hans W. Ingensiep augenzwinkernd „Wie ticken Naturwissenschaftler?“ Flemming selbst präsentiert anschließend „Nachrichten aus dem Urschleim“. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 6. Februar, 17.15 bis 19 Uhr
Experimente mit aktiven Emulsionen vollführt Prof. Dr. Stefan Herminghaus von der Uni Göttingen im Physikalischen Kolloquium. Campus Duisburg, Hörsaal MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 6. Februar, 18 Uhr
Prof. Dr. Dieter Hassenpflug beschäftigt sich mit der Sozialgeschichte der Stadt. In der Ringvorlesung des Profilschwerpunktes Urbane Systeme informiert er in englischer Sprache über „The European City and China“. Campus Essen, R11 T00 D01, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 6. Februar, 20 Uhr
Das Essener Studentenorchester lädt zum musikalischen Semesterausklang ein. Die Besucher erwarten u.a. die Coriolan-Ouvertüre von Beethoven sowie Griegs Peer Gynt-Suiten Nr. 1 und Nr. 2. Am Klavier sitzt Solist Nenad Le unter der Leitung von Johannes Witt. Ev. Kirche am Heierbusch, Meisenburgstraße 80, 45133 Essen.

Donnerstag, 7. Februar, 18 bis 20 Uhr
„Erwerbslosen-Selbsthilfe: Besser unabhängig oder vielleicht doch in Kooperation mit Sozialer Arbeit?“ Das diskutieren Wissenschaftler mit Beratern aus der Praxis in der Ringvorlesung „Arbeitsmarkt und Soziale Arbeit“. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Freitag, 8. Februar, 13.15 Uhr
In seiner öffentlichen Antrittsvorlesung an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie spricht Privatdozent Dr. Sefik Tagay über „Wechselwirkungsprozesse von Risiko- und Schutzfaktoren bei psychischer Gesundheit“. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal Operatives Zentrum II, Hufelandstr. 55.

Samstag, 9. Februar, 18 Uhr
Auch in der Waldorfschule lässt das Essener Studentenorchester das Semester ausklingen: Unter der Leitung von Johannes Witt gibt es neben Beethoven auch Griegs Peer Gynt-Suiten sowie sein Klavierkonzert in a-moll zu hören. Der Eintritt beträgt 10,-/ ermäßigt 6,- Euro. Freie Waldorfschule Essen, Aula, Schellstraße 47.

Sonntag, 10. Februar, 11 Uhr
Mit einem folkloristisch-beschwingten Programm stimmt das UDE-Universitätsorchester auf die fünfte Jahreszeit ein: Höhepunkte des Festkonzerts sind u.a. die selten gespielte Zirkuspolka von Igor Strawinsky und der Auftritt der 13-jährigen Duisburger Pianistin Tanja Zhou. Philharmonie Essen, Huyssenallee 53.

Redaktion: Carmen Tomlik, Tel. 0203/379-1489