Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

schwer belastete Wasserquelle: der Lake Qarun 90 km südlich von Kairo
schwer belastete Wasserquelle: der Lake Qarun 90 km südlich von Kairo

Internationaler Workshop in Kairo

Wasser für eine Region im Umbruch

[05.02.2013] Ägypten ringt nicht nur mit der neuen Regierungsform, existenziell sind auch die Probleme im Bereich Wasser. Mehr als 20 Mio. Kubikmeter fehlen dem Land am Nil, der nach wie vor wichtigsten Wasserquelle. Unter der Leitung des Zentrums für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) der Universität Duisburg-Essen (UDE) lädt ein internationales Konsortium zu einem Dreitages-Workshop nach Kairo ein. Vom 18. bis 20. Februar beleuchten deutsche, ägyptische, tunesische und jordanische Wissenschaftler nachhaltige Wassertechnologien.

Prof. Mathias Ulbricht: „In kürzester Zeit meldeten sich bereits über 140 Teilnehmer an. Das belegt, wie drängend dieses Thema für die Region ist.“ Angekündigt haben sich auch schon hochrangige politische Vertreter verschiedener Länder, darunter der für Wasseranlagen zuständige Minister Ägyptens.

Die Tagung informiert über den aktuellen Forschungsstand im Bereich des nachhaltigen Wassermanagements, der Wasserreinigung und -qualität sowie zur Wiederverwendung von gereinigtem Abwasser. Während einer Poster-Ausstellung haben junge einheimische Forscher Gelegenheit, eigene Projekte und deren Ergebnisse zu präsentieren. Ziel der Veranstaltung ist, den Transformationsprozess in eine nachhaltige Wasserwirtschaft voranzubringen und die künftigen Spitzenkräfte in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik daran teilhaben zu lassen.

Der Kairo-Workshop profitiert von einer Kooperation zwischen der UDE, der TU München und der TU Braunschweig, die bereits eigene Wasserprojekte in Ägypten durchführen. Unter der Federführung des ZWU konnte das Konsortium die nötigen Fördermittel für den Workshop vor Ort einwerben. Er wird durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützt und aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) finanziert.

Weitere Informationen:
• www.suswatec.de
• Prof. Dr. Mathias Ulbricht, mathias.ulbricht@uni-due.de, Tel. 0201/183-3151,
• Simon Kustos, simon.kustos@uni-due.de, Tel. 0201/183-3201

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: schwer belastete Wasserquelle: der Lake Qarun 90 km südlich von Kairo ) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2013/bilderpressemitteilungen/lake_qarun.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de