Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fortbildung für Lehrer

Eintauchen in digitale Lebenswelten

[13.02.2013] Auch Lehrer sollten hin und wieder die Schulbank drücken. Vor allem, wenn es um ein so wandelbares Thema wie die modernen Medien geht. Ihre Schüler wachsen damit auf und kennen sich damit scheinbar gut aus. Doch wie sensibilisiert man die Jugendlichen für einen kritischen Umgang mit dem Internet? Das will die Fortbildung „Leben und Lernen mit digitalen Medien“ der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 12. März und am 16. April vermitteln.

In zwei Workshops wird das spezielle Lernkonzept des Schülerkollegs Pädagogik vorgestellt. Es will erreichen, dass die Schüler ihren Umgang mit Computer & Co. reflektieren und einen kritischen Blick auf die mediale Berichterstattung werfen. Indem sie sich mit ihrer Mediennutzung beschäftigen, lernen sie wissenschaftliches und strukturiertes Arbeiten. Sie bilden Teams, erstellen u.a. einen Fragebogen und präsentieren nach einem halben Jahr ihre Ergebnisse.

Wie die Lehrer dieses Projekt organisieren, lernen sie bei der Weiterbildung des Zentrums für Lehrerbildung (ZLB) und des Lehrstuhls für Mediendidaktik und Wissensmanagement. Die kostenlose Veranstaltung findet an zwei Nachmittagen im Casino am Essener Campus statt. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter: http://zlb.uni-due.de/schuelerkolleg

Weitere Informationen: Dr. Günther Wolfswinkler, Tel. 0201/183-2696, guenther.wolfswinkler@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488