Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. rer. nat. Jens Krüger ist neu an der Uni

Experte für Hochleistungsrechnen

[06.03.2013] Ob Simulationen im Fahrzeugbau, in der Quantenphysik oder den Nanowissenschaften: Viele Rechenanwendungen sind so komplex und umfangreich, dass normale Computer sie nicht schaffen. Dann nutzt man so genannte Supercomputer. Aber auch diese stoßen an ihre Grenzen. Das wollen Experten wie Jens Krüger ändern. Der 37-Jährige hat an der Universität Duisburg-Essen (UDE) eine Professur für Hochleistungsrechnen übernommen.

Krüger wuchs in Duisburg auf, studierte an der RWTH Aachen Informatik und schloss sich dann 2002 der Forschungsgruppe Computergrafik und Visualisierung, tum.3D an der TU München an. Dort wurde er 2006 auch promoviert. Anfang 2008 setzte er seine Karriere am SCI Institut der University of Utah fort. Ab Herbst 2009 bis zu seinem Ruf an die UDE leitete er verschiedene Projekte zur wissenschaftlichen Visualisierung und Datenanalyse an der Universität des Saarlandes, am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und am Intel Visual Computing Institut in Saarbrücken.

„Wenn Naturwissenschaftler und Ingenieure experimentieren, sind sie zunehmend mit der Informationsflut aus Hochleistungsrechnern überfordert“, erklärt Jens Krüger. „Daher müssen die Supercomputer die Datenberge nicht nur verarbeiten und visualisieren, sondern sie auch auf ein erfassbares Maß reduzieren. Nur so bekommen die Forscher neue Einblicke. Die Grenzen bestehender Rechenverfahren wollen wir durchbrechen, indem wir neue Algorithmen, Metaphern und Architekturen entwickeln.“ Eine Herausforderung ist, dass die neuen Systeme die Ergebnisse auf den unterschiedlichen Umgebungen darstellen können müssen, seien es hochauflösende Videowände oder kleinste mobile Endgeräte.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Jens Krüger, Tel. 0203/379-2687, jens.krueger@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Jens Krüger beschäftigt sich mit Rechenverfahren für Supercomputer. Foto: Frank Preuß/UDE ) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2013/bilderpressemitteilungen/kr__ger_jens_2013b.jpg"