Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Weiterbildungen zur Mind-Body-Medizin

Stärke für den Alltag

[10.04.2013] Zu viel Zucker und Fett, zu wenig Schlaf und Bewegung – uns ist bewusst, dass der Lebensstil ganz entscheidend unser Wohlbefinden beeinflusst. Doch was können wir konkret tun, um gesund zu bleiben oder zu werden? Das wissen u.a. die Mediziner der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie geben ihre Fachkenntnisse bei der 8. Mind-Body Medicine Summer School vom 18. bis zum 21. Juli weiter. Schon jetzt ist eine Anmeldung möglich.

„Es ist nicht leicht, seinen Lebensstil dauerhaft zu verändern. Doch unseren Patienten wird klar, dass das ihre Gesundung voranbringt. Jeder Schritt lohnt sich“, weiß Dr. Anna Paul, die die Veranstaltung mit Prof. Dr. Gustav J. Dobos ausrichtet.

Körper und Geist gehören zusammen: Die Referenten sind international bekannt und verstehen es, praxisnah zu erklären, wie sich dieses Konzept weiterentwickelt. Im Sinne der Integrativen Medizin zeigen sie, welches Potenzial in uns steckt und wie sich Naturheilverfahren gezielt einsetzen lassen. Sie vermitteln neueste Erkenntnisse zur Physiologie von Stress, Entspannung und Spannungsregulation, ebenso wie Einblicke in Hatha Yoga und Qigong.

Dass die Mind-Body-Medizin bei zunehmender beruflicher Belastung helfen kann, wird nicht nur in der Summer School diskutiert, sondern auch bei einem anschließenden Fachseminar am 21. und 22. Juli. Hier geht es um die gesundheitsgerechte und achtsame Gestaltung der Arbeitswelt.

Beides richtet sich an Ärzte und Therapeuten. Erneut gibt es ein Extraprogramm für Medizinstudierende, unterstützt von der Karl und Veronica Carstens-Stiftung. Bei einer Anmeldung bis zum 15. April betragen die Teilnehmergebühren 495 Euro, danach 565 Euro. Studierende erhalten besondere Konditionen.

Weitere Informationen: www.mindbodymedicine.de
Delia Giommi, Angelika Eckert, Tel. 0201/174-25512, nhk-fortbildungen@kliniken-essen-mitte.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488