Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE wird im Qualitätszirkel gefördert

Rezepte für erfolgreiches Studieren

[02.05.2013] Jederzeit und überall lernen – wenn Vorlesungen online besucht werden können, wird das Studieren deutlich flexibler. Dies ist auch für den erfolgreichen Abschluss wichtig. Dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sind solche Faktoren ein besonderes Anliegen, weshalb er den Qualitätszirkel Studienerfolg gegründet hat. Nun wurde die Universität Duisburg-Essen (UDE) als eine von sechs Hochschulen in diesen Zirkel aufgenommen. 50.000 Euro fließen in den nächsten beiden Jahren in ein Entwicklungskonzept für die Lehre.

Vorausgegangen ist ein Wettbewerb, bei dem die UDE mit dem Einsatz von E-Learning-Maßnahmen punkten konnte. Die Idee: Stark nachgefragte Großveranstaltungen sollen in ein online-basiertes Format überführt werden. Mit einem Pilotvorhaben will die Universität erste Erfahrungen sammeln, um das Konzept anschließend auszuweiten.

„Wir wissen um das enge Zeitbudget unserer Studierenden und um die hohe Auslastung unserer Lehrenden. E-Learning kann dabei helfen, Lernprozesse auch außerhalb des Hörsaals optimal zu unterstützen“, erklärt der Prorektor für Studium und Lehre, Prof. Dr. Franz Bosbach. „Darüber hinaus verschaffen wir Lehrenden hierdurch Freiräume, um in anderen Veranstaltungen die Präsenzlehre und Studierendenbetreuung weiter zu verbessern.“

Das alles trägt dazu bei, dass das Studium gelingt. Die UDE wird vom Stifterverband zugleich dafür ausgezeichnet, dass sie sich besonders dafür engagiert, die Abbruchquoten in Deutschland zu senken.

Weitere Informationen:
Patrick Hintze, Projektmanagement, Tel. 0203/379-7027, patrick.hintze@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488