Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Professur für Biologin Wiebke Hansen

Wie das Immunsystem antwortet

[10.05.2013] Unser Körper wehrt sich. Wenn ein Schnupfen droht, reagiert das Immunsystem unmittelbar. Und erst recht bei Malaria oder Krebs. Damit kennt sich Prof. Dr. rer. nat. Wiebke Hansen richtig gut aus. Sie hat kürzlich die Professur für „Molekulare Infektionsimmunologie“ an der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen.

Anfang der 1990er Jahre studierte die gebürtige Braunschweigerin in ihrer Heimatstadt Biologie. Bei der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (heute Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung) in Braunschweig promovierte sie im Jahr 2000 zum Thema: „Glykodesign und Herstellung sicherer Verpackungszelllinien zur Erzeugung rekombinanter, serumstabiler Retroviren für die Gentherapie“.

Anschließend arbeitete Hansen sieben Jahre als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig, bevor sie ins Ruhrgebiet zog. Sie übernahm die Leitung der Arbeitsgruppe „Immunregulation“ am Institut für Medizinische Mikrobiologie des UDE-Universitätsklinikums. 2010 habilitierte sich die Wissenschaftlerin über die „Charakterisierung und Modulation regulatorischer T-Zellfunktion“.

In der Arbeitsgruppe „Molekulare Infektionsimmunologie“ wird die 42-Jährige ihre Forschungen fortsetzen: „Wir analysieren Mechanismen, die Immunreaktionen bei Infektionskrankheiten und Krebs kontrollieren.“ Im Mittelpunkt steht dabei eine Untergruppe der T-Lymphozyten, die so genannten regulatorischen T-Zellen. „Sie haben hemmende Fähigkeiten und beeinflussen maßgeblich Immunantworten gegen Mikroorganismen und Tumorzellen“, erklärt Hansen. Um dieses immunsuppressive Potenzial an Therapien anzupassen, entwickelt das Forscherteam neue Strategien. Vielversprechend sind die Moleküle Neuropilin-1 und CD83. Aber auch kurze RNA-Sequenzen scheinen wichtige Aufgaben im Immunsystem zu übernehmen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. rer. nat. Wiebke Hansen, Tel. 0201/723-1827, wiebke.hansen@uk-essen.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. rer. nat. Wiebke Hansen (Fotonachweis: UDE)) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2013/bilderpressemitteilungen/hansen_wiebke_2013b.jpg"