Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 9. bis zum 14. Juli

Was ist an der Uni los?

[03.07.2013] Dienstag, 9. Juli, 18.15 bis 19.30 Uhr
„Was wissen wir über das Sterben von Haus- und Nutztieren?“ Antworten hierauf gibt Prof. Dr. Claus Militzer im Medizinisch-Philosophischen Seminar. Universitätsklinikum Essen, Großer Hörsaal in der Institutsgruppe I, Virchowstraße 171.

Dienstag, 9. Juli, 18.15 bis 1945 Uhr
Zwei Vorträge sind im Linguistischen Kolloquium zu hören. Mit Humorforschung befasst sich Benjamin Eisenberg. Er erklärt, wie intendierte Sprachkomik entsteht. Anschließend diskutiert Ruven Stahns Aspekte kognitiv aktivierenden Grammatikunterrichts. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 10. Juli, 13.15 bis 13.45 Uhr
„Europäische Integration und Europapolitik. Wohin geht die Reise?“, fragt Prof. Dr. Michael Kaeding. In der Reihe Die Kleine Form erklärt der Politikwissenschaftler aktuelle EU-Probleme. Campus Essen, Bibliothekssaal, R09 T00 K18, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 10. Juli, 16 bis 18 Uhr
Im Historischen Kolloquium geht es um „Zivilgesellschaftliche Entspannungspolitik“. Stefan Müller spricht über die westdeutschen Gewerkschaften und Osteuropa in den 1970er und 1980er Jahren. Campus Essen, V15 S05 D16, Universitätsstraße 15.

Mittwoch, 10. Juli, 18 bis 20 Uhr
„Anna Blume wird hingerichtet. Rosa Luxemburg und die Avantgarde“, lautet der Vortrag von Prof. Dr. Anke Gilleir (Leuven). Sie ist im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium zu Gast. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 10. Juli, 18.30 Uhr
Das Institut für Anglophone Studien eröffnet seine neue Ausstellung „Writing Aboriginal Australia“. Studierende haben sich mit Philip McLaren auseinandergesetzt. Der Autor von Down Under, selbst ein Aborigine, schildert in seinen Werken das Leben der Ureinwohner und das Mit- und Gegeneinander der Kulturen. Nach der Eröffnung durch Prof. Dr. Patricia Plummer lesen Studierende aus ihren Kurzgeschichten, die 2011 in einer Schreibwerkstatt mit McLaren entstanden sind. Die Ausstellung läuft bis zum 15. August. Campus Essen, Bibliothekssaal R09 T00 K18, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 10. Juli, 19.30 Uhr
„Im Bestiarium – Tiere in der Literatur der frühen Neuzeit“ ist das Thema im Uni-Colleg. Prof. Dr. Jörg Wesche setzt sich mit Monstern, Mischwesen und dem Animalischen auseinander. Auch erklärt er, wie das Tierverständnis Wissenschaften wie Anatomie oder Hydraulik geprägt hat. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Lotharstraße/Ecke Mülheimer Straße.

Mittwoch, 10. Juli, 20 Uhr
„Männer singen anders – Frauen auch“ – Das neue Konzert des Unichors Essen ist eine witzige Revue über die Unterschiede der Geschlechter. Die Leitung hat Hermann Kruse, der Eintritt ist frei. Campus Essen, Audimax, Ecke Segeroth-/Grillostraße.

Mittwoch, 10. Juli, 18 Uhr
Die Reihe Die Stadt 2030 schließt mit einer Podiumsdiskussion. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutieren über die Zukunft der Metropole. Essen, Sparkasse, 9. Stock, III. Hagen 43.

Donnerstag, 11. Juli, 11 Uhr
Seit zehn Jahren gibt es die Albert- Kratzer-Klimastation. Auf vier Höhen werden die wichtigsten meteorologischen Größen im Drei-Minutentakt erfasst und in Echtzeit online gestellt. Das feiert die Abteilung Angewandte Klimatologie unter anderem mit einer Führung. Campus Essen, Parkplatz Reckhammerweg, vor dem Gebäude R09.

Donnerstag, 11. Juli, 16 bis 17.30 Uhr
Anglistikprofessor Dr. Christoph Heyl wirft einen Blick auf London als orientalische Stadt. Sein Vortrag lautet: „Miss Jones takes an Omnibus to Baghdad“. Campus Essen, Bibliothekssaal, R09 T00 K18, Universitätsstraße 9.

Donnerstag, 11. Juli, ab 16 Uhr
Das Referat für Schwule, Bisexuelle und Lesben im AStA lässt das Semester mit einer Grillparty ausklingen. Campus Essen, vor dem Gebäude T02 A00 K07, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 11. Juli, 18 Uhr
In das Los Angeles der 1940er Jahre nimmt das Hörsaalkino 47 seine Zuschauer mit. In „Gangster Squad“ mimt Sean Penn den skrupellosen Mafiaboss, der von ein paar aufrechten Polizisten gejagt wird. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 11. Juli, 18 bis 20 Uhr
Im Philosophischen Kolloquium geht es um „Realismus und logischen Empirismus“. Es referiert Dr. Matthias Neuber (Tübingen). Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 11. Juli, 19 bis 21 Uhr
Dichtkunst trifft auf Barbierkultur, gute Geschichten auf andere Haupt-Sachen: Mit „Literatur im Salon“ wollen Dozenten und Studierende Texte und Trends diskutieren. Zum Auftakt geht es in einem Friseurladen um „Alles unisex oder doch: Männerbücher – Frauenbücher?“ Essen, Salon Unistyle und more, Gladbecker Straße 6-10.

Donnerstag, 11. Juli, ab 17.30 bis 22.30 Uhr
Die Mercator School of Management feiert den Sommer: Bei freiem Eintritt spielen die msm-allstars, Gorilla Taxi und Tjildron. Campus Duisburg, Parkplatz hinter dem LB Gebäude, Lotharstraße 65.

Freitag, 12. Juli, 20 Uhr
Farbe, Liebe und Bekenntnis heißt das Sommerkonzert des Universitätsorchesters. Unter der Leitung von Prof. Oliver-Leo Schmidt spielt es ganz unterschiedliche Werke: „Psyché et Eros“ von César Franck, „Nuages“ von Debussy sowie die 5. Sinfonie von Schostakowitsch. Der Eintritt ist frei. Essen, Erlöserkirche, Goethestraße 1.

Samstag, 13. Juli, 20 Uhr
„Männer singen anders – Frauen auch“ – Das neue Konzert des Unichors Essen ist eine witzige Revue über die Unterschiede der Geschlechter. Die Leitung hat Hermann Kruse, der Eintritt ist frei. Campus Essen, Audimax, Ecke Segeroth-/Grillostraße.

Sonntag, 14. Juli, 17 Uhr
Farbe, Liebe und Bekenntnis heißt das Sommerkonzert des Universitätsorchesters. Unter der Leitung von Prof. Oliver-Leo Schmidt spielt es ganz unterschiedliche Werke: „Psyché et Eros“ von César Franck, „Nuages“ von Debussy sowie die 5. Sinfonie von Schostakowitsch. Der Eintritt ist frei. Essen, Zeche Zollverein, Halle 12, Gelsenkirchener Straße 181.

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429