Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Summer School

Was Membranen können

[19.07.2013] Wasserentsalzung oder künstliche Nieren: Membranen werden auf den verschiedensten Gebieten eingesetzt. Sie stehen im Mittelpunkt der „29. European Membrane Summer School“ vom 22. bis 26. Juli am Lehrstuhl für Technische Chemie II an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Auf Einladung der European Membrane Society (EMS) erwarten die Mitarbeiter von Prof. Dr. Mathias Ulbricht 20 Experten und 70 junge Wissenschaftler aus ganz Europa.

Auch in der chemischen oder biotechnologischen Industrie werden Membranen immer häufiger eingesetzt, denn sie sind energie-, wasser- und umweltschonender. In der Summer School referieren Professoren verschiedener Universitäten und Vertreter aus der Membranindustrie über die Grundlagen und Entwicklungsperspektiven dieser viel versprechenden Technologie. Außerdem stehen Exkursionen zu Membranfirmen in der Region auf dem Programm.

Ein weiteres Ziel ist, Nachwuchswissenschaftlern ein Forum zum gegenseitigen Austausch und zum Knüpfen neuer Kontakte zu bieten. Die Teilnehmer können daher ihre eigenen Arbeiten auf Postern präsentieren.

Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/ems-summerschool2013/

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430