Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Dr. Heinrich Hiesinger signiert das RUHRAUTOe Nr.1
Dr. Heinrich Hiesinger signiert das RUHRAUTOe Nr.1

RUHRAUTOe bei ThyssenKrupp

E-Mobilität kommt in Fahrt

[29.08.2013] Über die Aktivitäten des RUHRAUTOe-Projekts der Universität Duisburg-Essen (UDE) informierte sich jetzt der Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Dr. Heinrich Hiesinger. „Nachhaltigkeit und Effizienz schließen sich nicht aus. Wenn man es intelligent macht, lässt sich beides gut miteinander verbinden“, so der ThyssenKrupp-Chef. Deshalb testet sein Unternehmen jetzt auch den Einsatz von zwei Car-Sharing-Fahrzeugen des Ruhrauto-e-Projekts in der Firmenflotte.

Hiesinger: „Innovation und Fortschritt leben vom Pioniergeist. Man muss bereit sein, neue Wege zu gehen. Genau das macht RUHRAUTOe. Die Universität und ihre Projektpartner leisten hier Pionierarbeit.“ Zum Zeichen der Anerkennung signierte Dr. Hiesinger das RUHRAUTOe Nr. 1. Bislang haben mehr als 650 Nutzer über 52.000 Kilometer mit den 40 Elektroautos der Car-Sharing-Flotte zurückgelegt. Das Projekt ist mittlerweile mit 23 Stationen in den Ruhrgebietsstädten Essen, Bochum, Bottrop, Oberhausen, Gelsenkirchen und Duisburg vertreten.

ThyssenKrupp ist ebenfalls auf dem Gebiet der Elektromobilität aktiv. Unter der Devise „Stahl bringt Elektroautos in Fahrt“ hat das Unternehmen kürzlich die Forschungsanlage „E-Mobility Center Drives“ in Bochum gegründet. Ziel sind verbesserte Elektromotoren, die durch ein neuartiges Elektroband künftig kleiner, leistungsfähiger und kostengünstiger werden können.

RUHRAUTOe ist bundesweit das erste CarSharing-Projekt, das ausschließlich Elektroautos einsetzt. Es wird im Rahmen der Modellregionen Elektromobilität des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) mit 1,15 Mio. Euro gefördert. Koordiniert werden die Modellregionen Elektromobilität von der bundeseigenen NOW, Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Projektpartner sind neben der Universität Duisburg-Essen der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), die Vivawest Wohnen GmbH und das CarSharing Unternehmen Drive-Carsharing GmbH.

Weitere Informationen:
• www.ruhrauto-e.de
• Timm Kannstätter, Tel. 0203-379-3625, timm.kannstaetter@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Dr. Heinrich Hiesinger signiert das RUHRAUTOe Nr.1 ) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2013/bilderpressemitteilungen/ruhrauto-e_hiesinger.jpg"