Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Polnische Uni verleiht Honorarprofessur an Prof. Wolfgang Kleemann

Hohe Auszeichnung

[19.09.2013] Am 2. Oktober wird Prof. Dr. Wolfgang Kleemann von der Universität Duisburg-Essen (UDE) Honorarprofessor der Universität von Schlesien. Mit dieser hohen Auszeichnung werden die herausragenden Verdienste des Angewandten Physikers zur Entwicklung der Hochschule gewürdigt. Sie beruhen insbesondere auf dem bemerkenswert intensiven Forschungskontakt mit dem Kollegen Prof. Dr. Jan Dec und dessen Arbeitsgruppe.

Experimentell untersuchte man gemeinsam sogenannte “Ferroelektrika“– elektrisch polarisierte Kristalle oder Keramiken, wie sie etwa in Gasanzündern oder in Nachtsichtgeräten benutzt werden. Die jahrzehntelange grenzüberschreitende Verbindung erbrachte zahlreiche wissenschaftliche Ergebnisse, die sich in 75 internationalen Veröffentlichungen und Tagungsbeiträgen niederschlugen.

Kleemann: „Ein Ansporn bis in die jüngste Zeit war sicherlich, dass sich unsere apparativen Einrichtungen hervorragend ergänzten und wir uns gemeinsam fachlich spezialisieren konnten.“ Unterstützt wurde der fruchtbare Austausch durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die polnische Wissenschaftsstiftung FNP, der Deutsche Akademische Austauschdienst und die Alexander von Humboldt-Stiftung.

Darüber hinaus kümmerten sich die beiden Kooperationspartner gemeinsam um die Ausbildung von Studierenden und die lokale Verbesserung technisch-wissenschaftlicher Standards. Prof. Kleemann: „Nebenbei hat natürlich auch das deutsch-polnische Klima von unserer Zusammenarbeit profitiert. Es hat einfach immer wieder Spaß gemacht, etwas Neues zu unternehmen.“

Die Universität von Schlesien wurde 1928 zunächst als Pädagogisches Institut gegründet und erhielt 1968 als neunte polnische Universität die Selbständigkeit unter ihrem jetzigen Namen. In den 13 Fakultäten sind etwa 32.000 Studierende eingeschrieben.

Weitere Informationen:
• Prof. Dr. Wolfgang Kleemann, T. 0203/379-2809,wolfgang.kleemann@uni-due.de
http://english.us.edu.pl oder
http://www.university-directory.eu/Poland/University-of-Silesia-in-Katowice.html#.UiW2IlTwAqQ

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Wolfgang Kleemann) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2013/bilderpressemitteilungen/kleemann__wolfgang__prof._dr.jpg"