Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Karriereentwicklung für Ingenieur-Studentinnen

ChanceMINT.NRW startet

[30.09.2013] Frauen entscheiden sich traditionell eher selten für eins der mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen MINT-Studienfächer. Aber wenn sie diese Hürde erfolgreich genommen haben, sollen Ihnen auch möglichst gute Berufschancen offenstehen. Das ist das erklärte Ziel des neuen Karriereentwicklungsprogramms ChanceMINT.NRW, das am 9. Oktober an der Universität Duisburg-Essen (UDE) mit einer Auftaktveranstaltung startet.

Ab 11 Uhr werden das Programm und die Projektpartner im Robert-Koch-Haus am Essener Uniklinikum vorgestellt. In einer hochrangig besetzten Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Hochschule, Politik und Wirtschaft werden die Karrierewege von Frauen im Ingenieurberuf beleuchtet. Die Gesamtmoderation liegt bei Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis vom UDE-Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH).

In der ersten Pilotphase werden 18 talentierte UDE-Studentinnen drei Semester lang gezielt unterstützt, u.a. mit berufsorientierten Workshops, die die sozialen Kompetenzen fördern, Netzwerktreffen mit erfahrenen Ingenieurinnen oder auch Intensivphasen in Unternehmen ihrer Wahl. Außerdem werden sich die Projektteilnehmerinnen untereinander vernetzen. Wenn die Testphase an der UDE erfolgreich war, soll das Programm auch auf weitere NRW-Hochschule ausgeweitet werden.

Finanziert wird das Projekt über das NRW-Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter und dem Europäischen Fonds zur regionalen Entwicklung. Für die Projektkoordination ist Beatrix Holzer vom Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) an der UDE zuständig.

Weitere Informationen:
http://www.udue.de/chancemint
• Beatrix Holzer, Tel. 0203/379-7005, beatrix.holzer@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430