Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Neu an der Uni: Lebenslaufforscher Prof. Dr. Dirk Hofäcker

Globaler Blick auf den Sozialstaat

[04.10.2013] Wie sorgt in anderen Ländern der Staat für seine Bürger? Welche soziale Sicherheit gewährt er, und wie leben und arbeiten Menschen in verschiedenen Wohlfahrtssystemen? Solchen Fragen geht Prof. Dr. rer. pol. Dirk Hofäcker auf den Grund. Der 39-Jährige hat die Professur für Methoden der quantitativen Sozialforschung in den Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen.

Dirk Hofäcker studierte Soziologie an der Universität Bielefeld. Nach einer zweijährigen Tätigkeit in der Marktforschung war er von 2002 bis 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bamberg – zunächst im Forschungsprojekt ‚Globalife-Lebensverläufe im Globalisierungsprozess‘, ab 2006 dann am Staatsinstitut für Familienforschung. 2008 promovierte er über späte Erwerbskarrieren in Europa und Nordamerika. Während seiner Bamberger Zeit koordinierte Hofäcker vier Jahre lang das von der European Science Foundation geförderte Netzwerk TransEurope. Von 2010 bis zu seinem Ruf an die UDE arbeitete er als Research Fellow und Projektleiter am Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung.

Hofäcker forscht stets in internationalen Zusammenhängen: Er widmet sich Lebensverläufen und Wohlfahrtsstaaten, der Alters- und Familiensoziologie sowie den Methoden der quantitativen Sozialforschung. Derzeit leitet er ein internationales DFG-Projekt, das sich mit den Ruhestandsentscheidungen in elf europäischen Ländern sowie den USA und Japan befasst. Untersucht werden die arbeitsmarkt- bzw. sozialpolitischen und betrieblichen Rahmenbedingungen des Ruhestands sowie die individuellen Gründe von Arbeitnehmern, in Rente zu gehen.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Dirk Hofäcker, Tel. 0201/183-3991, dirk.hofaecker@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Dirk Hofäcker. Foto: UDE/Frank Preuß) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2013/bilderpressemitteilungen/hof__cker_dirk_2013b.jpg"