Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Bombenentschärfung am Essener Uni-Campus

Vorlesungsfrei

[15.10.2013] Der Semesterstart hat es in sich: Weil am Mittwoch, 16. Oktober im benachbarten Universitätsviertel eine Bombe entschärft wird, muss der Lehr-, Service- und Forschungsbetrieb am Essener Uni-Campus zwischen 12 und 16 Uhr aussetzen. Alle Studierenden und Uni-Mitarbeiter, die in diesem Bereich zu tun haben, müssen bis spätestens 12 Uhr das Universitätsgelände verlassen haben. Die Maßnahme wird durch das Ertönen des Feueralarms flankiert.

Evakuiert werden alle Gebäude am Campusgelände Universitätsstraße Essen, Altendorfer Str. 3 (Zentrum für Türkeistudien), Altendorfer Str. 7-9, die Weststadttürme und das Cinemaxx am Berliner Platz. Ab 13.15 Uhr werden die Türen verschlossen sein. Mensen, Cafeterien und Bibliotheken sind zwischen 12 und 16 Uhr geschlossen.

Die umliegenden Straßen werden ebenso gesperrt wie die U-Bahn Stationen Universitätsstraße und Berliner Platz. Nicht betroffen sind die Gebäude an der Schützenbahn sowie das Weststadtcarree (Fakultät für Mathematik).

Der Pendelbus zwischen den Campi fährt um 10.30 Uhr das letzte Mal vom Campus Duisburg ab und um 11.30 das letzte Mal vom Campus Essen, für den Rest des Tages wird der Betrieb eingestellt. Ab 16 Uhr ist die Maßnahme voraussichtlich abgeschlossen, so dass ab dann wieder alle Veranstaltungen stattfinden können.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430