Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 11. bis zum 15. November

Was ist an der Uni los?

[06.11.2013] Montag, 11. November, 14 bis 16 Uhr
Die Kunst der Fälschung ist Thema beim Verein „Lebenslanges Lernen“. Als Experte gibt Journalist Sven Röbel Einblicke in den kriminellen Millionenmarkt. Campus Essen, S03 V00 E59, Universitätsstraße 5.

Dienstag, 12. November, 14 bis 16 Uhr
Im Vortrag „Der gebärende Gottvater und anderer göttlicher gender trouble“ wirft Prof. Dr. Magdalene L. Frettlöh (Bern) einen Blick auf Motive einer geschlechtersensiblen Gotteslehre. Die Theologin ist Gast der Ringvorlesung Einschließungen und Ausgrenzungen. Campus Essen, V15 R04 H52, Universitätsstraße 15.

Dienstag, 12. November, 17.15 Uhr
Die Bestimmung der Einflussgrößen und die statistische Vorhersage von Aerosol Anzahl-Größenverteilungen sind Thema von Clemens von Bismarck-Osten (Braunschweig). Der Geograph spricht bei den Essener Klimagesprächen. Campus Essen, SM102, Schützenbahn 70.

Dienstag, 12. November, 18.15 bis 19.30 Uhr
Humangenetische Beratung dient dazu, u. a. Krankheiten zu erkennen, soweit sie genetisch bedingt sind. Prof. Dr. Eberhard Passarge gibt im Studium Generale Seminar genauere Auskunft. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal 1 der Institutsgruppe I, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 13. November, 12 bis 14 Uhr
Wie sieht es für Frauen bei der Rente aus? Das will das Gleichstellungsbüro wissen und hat Brigitte Kausträter eingeladen. Die Expertin der Deutschen Rentenversicherung Essen erläutert u. a. die Auswirkungen von Babypause, Teilzeitarbeit und unentgeltlicher Pflegetätigkeit auf die eigene Altersversorgung. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 1.

Mittwoch, 13. November, 13.15 bis 14 Uhr
Der Historiker Prof. Dr. Benjamin Scheller spricht in der Reihe Die kleine Form über „Risiko – eine mittelalterliche Geschichte“. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 13. November, 14 bis 16 Uhr
Johannes Brahms, dem Mittler zwischen Hamburg und Wien, widmet sich Prof. Dr. Norbert Linke wieder bei seiner Vorlesung mit Musikbeispielen. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 13. November, 18 bis 20 Uhr
Conan Doyle kennen viele als Sherlock-Holmes-Erfinder. Dass er auch mit Fotografie vertraut war, wissen wohl eher wenige. Prof. Dr. Bernd Stiegler (Konstanz) ist Gast beim Literaturwissenschaftlichen Kolloquium und entführt in Doyles Welt am Ende des 19. Jahrhunderts. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 13. November, 18 bis 20 Uhr
USA-Besuch bekommt der Profilschwerpunkt „Urbane Systeme“ in seiner Vortragsreihe „The City as a Complex System?“: Tom Fox (New York City) betrachtet im Vortrag „Community Participation in Urban Open Space”. Campus Essen, R11 T00 D01, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 13. November, 18 bis 20 Uhr
Das SchwuBiLe-Referat will mit schwul-lesbischen Studierenden auch nach ihrem Abschluss in Kontakt bleiben. Damit der Alumni-Zusammenschluss lebendig bleibt, wird bei einem Treffen die Zukunft des Netzwerks diskutiert. Campus Duisburg, LF 030, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 13. November, 19.30 Uhr
Große Koalition oder doch Schwarz-Grün? Eine neue Bundesregierung kann Prof. Dr. Andreas Blätte nicht herbeizaubern. Aber die Bundestagswahlen analysieren, und zwar beim Uni-Colleg. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Mittwoch, 13. November, 20 bis 22 Uhr
Homophobie gibt es weltweit, das meint der Berliner Journalist Robert Niedermeier. Schwule richteten sich meist gut ein, auch in unterdrückerischen Systemen. Aber solange sie schwiegen, bleibe Raum für Diskriminierung und Angriffe auf Homosexuelle. Der Vortrag zieht Rückschlüsse. Campus Duisburg, LF 030, Lotharstraße 65.

Donnerstag, 14. November, 13.30 bis 17 Uhr
Karriereperspektiven in der Region lernen Studierende der Ingenieurwissenschaften, Physik und Informatik bei der Jobmesse des Akademischen Beratungs-Zentrums der Uni kennen. Zeitgleich greift es ihnen mit Praxis-Workshops unter die Arme. Campus Duisburg, MC/MD-Foyer, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 14. November, 18 Uhr
Fans von Sandra Bullock und Melissa McCarthy lockt das Hörsaalkino 47 mit „Taffe Mädels“. Worum es im Film geht? Als Polizistinnen, die sich nicht ganz grün sind, machen sie gemeinsam Jagd auf einen Drogenbaron. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 14. November, 18 bis 20 Uhr
Menschenwürde ist ein weites Feld. Wie sich der Begriff mit Leben füllen lässt, zeigt Prof. Dr. Corinna Mieth (Bochum) im Philosophischen Kolloquium. Ihr Vortrag geht konkret auf zwei Dimensionen der Menschenwürde ein. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 14. November, 18 bis 20 Uhr
In der Ringvorlesung des Instituts für Soziale Arbeit und Sozialpolitik geht es um das Thema „Armut und Reichtum. Deutschland in einer Welt zunehmender Einkommensungleichheit“. Campus Essen, Bibliothekssaal, R11 T00 K18.

Freitag, 15. November, 9.15 Uhr
Wie lassen sich Fragen der Gesundheit diskutieren? Einblicke gibt Privatdozentin Dr. Dr. Anja Neumann in ihrer Antrittsvorlesung und stellt Grundlagen und Methoden der gesundheitsökonomischen Evaluation vor. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal der Verwaltung, Hufelandstraße 55.

Freitag, 15. November, 14 Uhr
Lungenkrebs heilen – Wissenschaftler beschäftigen sich intensiv mit dem Thema. Aber stimmen die aktuellen Strategien? Das fragt Privatdozent Dr. Stefan Welter in seiner Antrittsvorlesung „Operative Behandlung bösartiger Lungentumoren“. Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487