Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE macht mit beim Aktionstag für Benutzerfreundlichkeit

Kinderleicht ist manchmal schwer

[07.11.2013] Bedienungsanleitungen sind eine Sache für sich – eigentlich sollen sie helfen, oft verwirren sie allerdings. Benutzerfreundlichen Produkten und ebensolcher Software haben sich die Usability-Fachleute verschrieben. Weltweit findet am dazu am 14. November der Usability Day statt. Für die Metropole Ruhr beteiligt sich die Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen mit der User Interface Design GmbH (UID) mit einem bunten Aktionsprogramm.

Das diesjährige Motto ist „Healthcare: Collaborating for Better Systems“. Benutzeroberflächen im Gesundheitswesen betreffen u.a. medizinische Geräte, den Austausch von Daten oder die tägliche Gesundheitsversorgung. Dazu passen die Führungen, die ab 16.30 Uhr im intelligenten Haus (inHaus2) der Fraunhofer Gesellschaft angeboten werden, denn dort entwickeln Experten neue Ideen für die Pflege.

Was ist das Geheimnis einer gelungenen Gestaltung von Produkten und Software? Sie sollen Spaß bringen und Zeit sparen. Wie das geht, erklären Vorträge und abwechslungsreiche Demonstrationen am World Usability Day ab 18 Uhr im Gerhard-Mercator-Haus am Duisburger Campus. Inhaltlich drehen sie sich beispielsweise um das Autofahren im Zeitalter der Vernetzung und Empfehlungssysteme in Online-Shops.

Forscher, Vertreter der Industrie, Studierende und interessierte Besucher erfahren so mehr über Neuheiten und Trends. In einer Ausstellung werden studentische Arbeiten und Nachwuchsprojekte wie ein interaktiver Kickertisch und ein digitaler Helfer für blinde Menschen präsentiert.

Der Eintritt und die Führungen sind frei, um eine Anmeldung wird gebeten unter: http://www.ruhrwud.de

Weitere Informationen:
Katja Herrmanny, Tel. 0203/379-1730, katja.herrmanny@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488