Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 25. bis zum 29. November

Was ist an der Uni los?

[20.11.2013] Montag, 25. November, 14 bis 16 Uhr
„Europäische Union – Erweiterung ohne Grenzen?“ – unter dieser Frage nähert sich Prof. Dr. Heinz-Jürgen Axt beim Verein „Lebenslanges Lernen“ aktuellen politischen Problemen. Campus Essen, S03 V00 E59, Universitätsstraße 5.

Montag, 25. November, 18 bis 19.30 Uhr
Die Energiewende stellt Prof. Dr. Yi Cui von der Stanford University (USA) in den Mittelpunkt seines Vortrags als „Scientist in Residence“ an der UDE. Sein Referat diskutiert, wie man Nanomaterialien entwickelt, die wesentlich bei der Energiewende helfen können – besonders beim Umwandeln von Solarenergie in Elektrizität und Batterien. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 26. November, 14.15 bis 15.45 Uhr
Prof. Dr. Heike Walz (Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel) beschäftigt sich in ihrem Vortrag „Von intersektional zu postkolonial“ mit Ekklesiologie und Geschlecht im ökumenischen Horizont. Sie ist Gast in der Ringvorlesung „Einschließungen und Ausgrenzungen“ der Arbeitsstelle interreligiöses Lernen in Kooperation mit dem Forschungsforum Gender. Campus Essen, V15 R04 H52, Universitätsstraße 15.

Dienstag, 26. November, 16 bis 18 Uhr
Den christlichen Vorstellungen vom Fremden im mittelalterlichen Alt-Livland widmet sich Alexander Gebel im Mediävistischen Kolloquium des Historischen Instituts. Konkret geht es um die Wahrnehmung der indigenen Bevölkerungen in Heinrich von Lettlands „Chronicon Livoniae“. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 26. November, 18.15 bis 19.30 Uhr
Oberärztin Dr. Angela Köninger spricht beim medizinisch-philosophischen Seminar zum Thema „Der Anfang ist unbestimmt – Hilfe zur Fertilität“. Die Expertin betreut u. a. Erwachsene, die einen Kinderwunsch haben. Universitätsklinikum, Hörsaal 1 der Institutsgruppe I, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 27. November, 9 Uhr
Medizinhistorie und Fußball miteinander verbinden – das macht Privatdozent Dr. Michael Probst-Kepper (Städtisches Klinikum Braunschweig) in seiner Antrittsvorlesung. Titel des Vortrags: „Antibiotika – von Grundlagen bis zu Kumbelas erstem Bundesligator“. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal der Verwaltung, Hufelandstraße 55.

Mittwoch, 27. November, 13.15 bis 14 Uhr
Hochgradig schwerhörig oder gehörlos? Das möchte niemand gerne sein. Inzwischen kann vielen Menschen geholfen werden – dank eines Cochlea Implantates, einer Innenohrprothese. Privatdozentin Dr. Diana Arweiler-Harbeck berichtet Genaueres in der Reihe „Die kleine Form“. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Mittwoch, 27. November, 14 bis 16 Uhr
Prof. Dr. Norbert Linke lädt wieder ein zur Vorlesung über den Komponisten Johannes Brahms. Musikbeispiele untermalen die Veranstaltung im Studium Generale. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 27. November, 17.15 bis 20 Uhr
Den Studienabschluss ihrer Absolventen feiert die Fakultät für Chemie und lädt ein. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 27. November, 18 bis 20 Uhr
„Es lässt sich nicht leugnen, daß auch Roheiten und unnötige Härten vorkamen.“ Und zwar in der Schlacht bei Wörth am 6. August 1870 im Deutsch-Französischen Krieg. Details weiß Christian Bunnenberg in der Ringvorlesung „Begrenzte Gewalt – entgrenzte Gewalt“ des Historischen Institutes zu berichten. Campus Essen, Bibliothekssaal, R11 T00 K18, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 27. November, 18 bis 20 Uhr
Probleme bei Entscheidungen von Unternehmen diskutiert Prof. Dr. Rainer Leistens Vortrag „An Approach to Define and Structure Complexity in Business Decision Problems (with Applications to Logistics). Er spricht in der Reihe des Profilschwerpunkts „Urbane Systeme“, die nach der Stadt als einem komplexen System fragt. Campus Essen, R11 T00 D01, Universitätsstraße 2.

Mittwoch, 27. November, 18 bis 20 Uhr
Die ARD-Reihe „Tatort“ ist für viele Krimifans schon eine TV-Pflichtsendung geworden. Aber worum handelt es sich hier eigentlich? Ist es eine Serie und/oder ein Werk? Antworten gibt Prof. Dr. Claudia Stockinger (Göttingen) im Literaturwissenschaftlichen Kolloquium des Instituts für Germanistik. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 27. November, 19.30 bis 21.30 Uhr
Was genau hat es mit „Biomechanik“ auf sich? Prof. Dr.-Ing. Wojciech Kowalczyk geht hierauf detailliert im Uni-Colleg ein. Er sieht sie als Schnittstelle zwischen den Ingenieurwissenschaften und der Medizin. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 28. November, 17.15 bis 18.45 Uhr
Seine aktuellen Forschungen zur Online-Erhebung und Software-basierten Auswertung offener Antwortformate macht Jun.-Prof. Dr. Hendrik Härtig (Kiel) in der Vortragsreihe „Empirische Bildungsforschung“ zum Thema. Eingeladen hat ihn der Profilschwerpunkt „Empirische Bildungsforschung“. Campus Essen, SE 111, Schützenbahn 70, 45127 Essen.

Donnerstag, 28. November, 18 bis 20 Uhr
Zur Ethik der Aufklärung hält Prof. Dr. Achim Lohmar im Philosophischen Kolloquium einen Vortrag. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 28. November, 18 bis 20 Uhr
Ohne das Engagement von Helfern gäbe es die Tafeln in Deutschland gar nicht. Aber wieso sind diese Frauen und Männer ehrenamtlich tätig? Über ihre Motive und ihr Selbstverständnis berichten Prof. Dr. Katja Maar und Christian Eberlei (FH Esslingen) in der Ringvorlesung „Soziale Arbeit und die neue Mitleidsökonomie“ des Instituts für Soziale Arbeit. Campus Essen, Bibliothekssaal, R11 T00 K18, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 28. November, 20 Uhr
Weil Jean Valjean 1793 Brot stiehlt, muss er Zwangsarbeit im Steinbruch leisten. 19 Jahre später entkommt er, gerät aber erneut in Schwierigkeiten … Wie die aussehen, kann man sich in „Les Misérables“ (Die Elenden) im Hörsaalkino 47 anschauen. Der Film mit Hugh Jackman, Russell Crowe u. a. basiert auf dem Roman des französischen Schriftstellers Victor Hugo. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Freitag, 29. November, 12 Uhr
Privatdozent Dr. Hagen S. Bachmann vom Institut für Pharmakogenetik beschäftigt sich in seiner Antrittsvorlesung „Von präzisen Antworten und falschen Fragen“ mit Fallstricken bei der Bewertung von Arzneimittelstudien. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal des Operativen Zentrums II, Hufelandstraße 55.

Freitag, 29. November, 15 Uhr
Die beiden Privatdozenten Dr. Ralph Weber und Dr. Thorsten Döppner diskutieren in ihrer Antrittsvorlesung die „Experimentelle und evidenzbasierte Schlaganfalltherapie: from bench to bedside oder lost in translation?“. Universitätsklinikum Essen, Auditorium maximum, Hufelandstraße 55.

Freitag, 29. November, 16 bis 19 Uhr
Aktuelle Musik im Gepäck haben bei ihrem Konzert Prof. Dr. Norbert Linke und Ortwin Benninghoff. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65. Voranmeldung per Fax: 02861/605455.

Freitag, 29. November, 19.30 Uhr
„Lieben Sie Brahms?“ Das fragen Stefanie Bußkönning und Prof. Dr. Norbert Linke beim Akademischen Konzert Nr. 199. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Freitag, 29. November, 20 Uhr
Klaviermusik von Camille Saint-Saëns, Francis Poulenc, Astor Piazolla u. a. gibt es beim Podiumskonzert mit Annette und Atanas Kareev. Sie spielen sowohl Werke für zwei Klaviere als auch für ein Klavier zu vier Händen. Campus Essen, Audimax, Segerothstraße/Ecke Grillostraße.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487