Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Wirtschaftsminister Duin eröffnet einwöchiges Teststudio auf Zollverein

Das E-Auto von morgen

[20.11.2013] Wie bewegen wir uns künftig fort? Geht es nach den Projektpartnern von DesignStudio NRW, soll spätestens in 20 Jahren ein umweltfreundlicher Stromer „made in NRW“ die Straßen erobern. An dieser Idee arbeiten die Universität Duisburg-Essen (UDE), die Folkwang Universität der Künste und die Ford-Werke GmbH. Sie entwickeln Konzepte, um Elektro-Autos attraktiver und besser kombinierbar mit anderen Verkehrsmitteln zu machen, und werden dabei vom Wirtschaftsministerium des Landes gefördert. Die ersten Entwürfe des NRWCar 2030 stellen die Forscher jetzt in einem einwöchigen Teststudio im SANAA-Gebäude auf Zollverein in Essen vor.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin eröffnet am Montag, 25. November, die Car Clinic – so wird in der Fachsprache ein solches Teststudio genannt. Anschließend können sich Interessierte in einer interaktiven Ausstellung ein Bild von dem E-Auto von morgen machen: am Montag von 14 bis 19 Uhr und danach täglich bis Sonntag, 1. Dezember, von 9 bis 19 Uhr.

BWLer, Designer, Ingenieure und Fahrzeugentwickler, Psychologen und Stadtplaner arbeiten gemeinsam an dem neuen Auto. Denn es muss nicht nur technische Anforderungen erfüllen, etwa sparsam und leistungsfähig sein. Es muss den Menschen gefallen und zu ihren individuellen Bedürfnissen passen. Nur: Wie sehen die in 15 bis 20 Jahren aus? Ebenso die Stadt von morgen – wie anders zu heute wird sie sein? Die Lösung ist „multimodal“, sagen die Forscher. Vereinfacht ausgedrückt: Man nutzt nicht mehr nur ein einziges Verkehrsmittel, um von A nach B zu kommen.

Während der Car Clinic können die Besucher am Fahrsimulator in dieses Zukunftsszenario eintauchen. Außerdem ist ein 3D-Modell des E-Mobils im 1:5 Maßstab zu sehen; Animationen zeigen seine Funktionen und Ausstattung sowie die Metropole Ruhr im Jahr 2030.


Weitere Informationen: http://www.nrw-car-2030.de
Nicole Schleiffer, Tel. 0203/379-2566, nicole.schleiffer@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429