Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Wochen der Studienorientierung

Viele Infos, mehr Durchblick

[18.12.2013] Wer studieren will, hat viele Fragen: Welche Uni, welches Fach soll es sein, und wie bekommt man hierfür einen Platz? Die Wochen der Studienorientierung, die an allen NRW-Hochschulen vom 20. Januar bis 7. Februar stattfinden, verhelfen interessierten Schülern zu mehr Durchblick. Auch die Universität Duisburg-Essen (UDE) beteiligt sich mit einem breiten Programm. Fast alle Veranstaltungen finden nachmittags statt und können ohne Anmeldung besucht werden.

„18.000 Studienmöglichkeiten gibt es bundesweit. Ein riesiges Angebot, das viele überfordert, weil sie nicht wissen, wie sie hieraus das Passende für sich finden sollen“, sagt Michaela Christoph vom Akademischen Beratungs-Zentrum (ABZ). Sie rät daher unbedingt, diese drei Wochen zu nutzen, um Unis anzuschauen, Seminare zu besuchen und sich klarer zu werden, was man will. „So kurz vor den Zeugnissen können sich Jugendliche übrigens auch für die ein oder andere Veranstaltung vom Unterricht befreien lassen.“

An der Uni Duisburg-Essen stellen sich die Ingenieurwissenschaften und die Wirtschaftsinformatik in Vorträgen vor. Andere Angebote drehen sich darum, wie man Lehrer wird und wie studieren allgemein geht. Wer es aktiver mag, kann sich für den Workshop „Deine Studienwahl – schon klar?“ anmelden. Ein weiteres Seminar richtet sich speziell an Interessierte mit ausländischen Wurzeln.

Und auch das gibt es: In zwei Facebook-Chats am 20. Januar und 5. Februar beantworten Studienberaterinnen des ABZ individuelle Fragen. Mütter und Väter können sich dagegen beim „Elternforum“ am 30. Januar am Campus Duisburg informieren, was bei der Bewerbung, Einschreibung, Zulassung und Finanzierung zu berücksichtigen ist.


Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/abz

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429