Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 10. bis zum 16. April

Was ist an der Uni los?

[09.04.2014] Donnerstag, 10. April, 16.15 bis 17.45 Uhr
Weltweit stirbt alle 22 Sekunden ein Mensch an Tuberkulose. Prof. Dr. Peter Imming (Halle-Wittenberg) stellt im Organisch-Chemischen Kolloquium die aktuelle Lage dar. Außerdem im Fokus: seine Forschung an Benzothiazinonen und Pyridomycin. Campus Essen, S05 T02 B02, Universitätsstraße 7.

Donnerstag, 10. April, 18.15 bis 19.30 Uhr
Die Skulptur von den Anfängen bis zur Antike steht im Mittelpunkt des neuen Interdisziplinären Seminars „Medizin und Kunst“. Prof. Dr. Manfred Blank fragt, wie eine Idee plastisch umgesetzt wird. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Montag, 14. April, 14 bis 16 Uhr
In Indien sieht gelebte Realität anders aus, als man erwartet. Sonja Ingrid Wegner-Bähner, Expertin für Wirtschaftsbeziehungen mit Asien, äußert sich dazu im Verein Lebenslanges Lernen. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße/Ecke Gladbecker Straße.

Dienstag, 15. April, 18.15 bis 19.30 Uhr
Wie betrachtet die hebräische Bibel Kranksein? Prof. Dr. Manfred Blank spricht darüber im Medizinisch-Philosophischen Interdisziplinären Seminar. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 16. April, 14 bis 16 Uhr
Die Komponisten Bedrich Smetana und Anton Dvorak haben eine eigene tschechische Musik begründet. Prof. Dr. Norbert Linke stellt sie mit Musikbeispielen im Sommersemester vor. Campus Duisburg, LC 126, Lotharstraße 65.

Mittwoch, 16. April, 18 bis 20 Uhr
Als die Gewerbefreiheit im 19. Jahrhundert in deutschen Landen eingeführt wird, wird es für viele materiell schwierig. Wie sich Menschen unter den veränderten sozialen Bedingungen begreifen, zeigt Dr. Patrick Eiden-Offe anhand damaliger literarischer Texte. Campus Essen, R12 S03 H20, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 16. April, 19.30 Uhr
Alzheimer und Parkinson sind noch unheilbar. Chemisch betrachtet haben sie aber mehr gemeinsam, als man denkt. Dr. Thomas Schrader, Professor für Organische Chemie, erläutert im Uni-Colleg, was hinter den Krankheiten steckt. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487