Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Professor Reimann bildet Lehrer aus

Vertraut mit fremden Sprachen

[02.05.2014] Französisch und Spanisch hat Prof. Dr. Daniel Reimann selbst unterrichtet und gibt seine Erfahrungen gerne an den Nachwuchs weiter. Der 40-Jährige hat die Professur für Fachdidaktik der romanischen Schulsprachen an der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen.

Erziehungswissenschaften, Klassische Philologie und Romanistik waren seine Studienfächer an den Universitäten Würzburg, Straßburg und Padua. Nach einem ersten Studienabschluss in Frankreich folgten beide Staatsexamen sowie die Promotion an der Universität Kassel. Viele Jahre arbeite er als Lehrer, ab 2008 bis 2013 dann als Wissenschaftler in der Lehrerbildung der Universität Würzburg. In dieser Zeit habilitierte er sich; Lehraufträge führten ihn an verschiedene Unis in Bayern und Hessen. Bevor er an die UDE wechselte, lehrte er als Professor an der Universität Regensburg.

Der Wissenschaftler schätzt die hiesigen Arbeitsbedingungen und das dichte Netz an Partnern in Forschung und Schule: „Der Profilschwerpunkt Empirische Bildungsforschung und die gute Lehrerbildung bieten mir hervorragende Anknüpfungspunkte.“

Bisher hat er u.a. die nonverbale Kommunikation im Französisch- und Spanisch-Unterricht, Inter- und Transkulturalität sowie Sprachmittlungskompetenz (die Übertragung von Texten aus einer Sprache in eine andere) untersucht. Nun will er die Grundlagenforschung voranbringen: Es geht darum, wie Schüler in mehrsprachigen Kontexten lernen. Reimann bezieht dabei die experimentelle Psychologie und Neurolinguistik ein. Mit der Inklusion im Fremdsprachenunterricht wird er sich ebenfalls befassen. Und ihn interessiert die jüngere Geschichte dieser Fächer – er will sie mit Hilfe von Zeitzeugeninterviews analysieren.


Weitere Informationen:
Prof. Dr. phil. Daniel Reimann, Tel. 0201/183-3767, daniel.reimann@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. phil. Daniel Reimann. Foto: UDE/Frank Preuß ) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/reimann_daniel_2014a.jpg"