Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Das Redaktionsteam (v.l.: Prof. Dr. Tobias Kollmann, Bettina Waldau, Alexander Michaelis, Foto: UDE/Christian Langhals)
Das Redaktionsteam (v.l.: Prof. Dr. Tobias Kollmann, Bettina Waldau, Alexander Michaelis, Foto: UDE/Christian Langhals)

Neues Branchenverzeichnis

Startups der Digitalen NRW-Wirtschaft

[23.05.2014] Vielfältig und leistungsstark ist die Startup-Szene in NRW: Zu diesem Ergebnis kommt Prof. Dr. Tobias Kollmann im neuen Branchenbuch „Startup-Verzeichnis NRW“. Der Leiter des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen (UDE) wurde kürzlich durch Wirtschaftsminister Garrelt Duin zum Beauftragten für Digitale Wirtschaft des Landes NRW (BDW) ernannt.

Das Startup-Verzeichnis NRW zeigt auf, mit welchen Geschäftsideen und an welchen Standorten sich die 400 Startups der Digitalen Wirtschaft in NRW niedergelassen haben. Sie sorgen für frischen Wind in der Wirtschaft und erreichen mit ihren digitalen Produkten und Dienstleistungen auch nahezu alle Lebensbereiche: Ob E-Shops für hochwertige Taschen oder Klebefolien für Rollläden, virtuelle Marktplätze für Gebrauchtwagen oder erneuerbare Energie, Community Plattformen für Mütter oder Golfbegeisterte, Entwickler von Apps und Softwareunternehmen, die “Big Data“ bewältigen. Es werden nahezu alle Bereiche im Internet und Mobilfunk abgedeckt.

Prof. Kollmann: „Unsere digitale Gründerszene ist vielfältig und braucht sich längst nicht mehr hinter Berlin zu verstecken. Von Aachen, über die Rhein- und Ruhrschiene bis hin zum Münsterland haben sich viele Startups niedergelassen.“ Dass Nordrhein-Westfalen seinen eigenen Weg für die Digitale Wirtschaft gehen wird, ohne anderen Regionen nachzueifern, bestätigt Thomas Bachem vom Bundesverband Deutsche Startups. Er betreut dort die Region NRW und ist Partner der Studie, die vom Cluster IKT.NRW erstellt wurde.

Auch das NRW-Unterstützungsnetzwerk für Gründer wurde unter die Lupe genommen. Der „Startup-Wegweiser NRW“ bietet Gründungsinteressierten einen Überblick über Anlaufstellen, Kapitalgeber, Netzwerke, Berater und Veranstaltungen der Digitalen Wirtschaft.

Weitere Informationen und die Publikationen zum Download finden Sie hier:
http://ikt.nrw.de/entrepreneurshipfoerdern/entrepreneurship-analysen-iktnrw/

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430