Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

2. Herbstschule zum Umgang mit Heterogenität

Vielfalt im Klassenzimmer

[14.08.2014] Jedes Kind lernt anders; oft hat es sogar einen anderen Hintergrund als seine Klassenkameraden. Diese Vielfalt ist für Lehrer besonders herausfordernd: Sie können sich nicht am Durchschnitt orientieren, sondern müssen differenziert unterrichten. Wie das aussehen kann, thematisiert eine Herbstschule an der Universität Duisburg Essen (UDE), für die sich ab dem 15. August Lehrer anmelden können.

Nach einführenden Vorträgen können die Teilnehmenden unter 29 verschiedenen Workshops wählen. So geht es beispielsweise um Mehrsprachigkeit im Unterricht, um Inklusion, Diagnose und Förderung, rechen- oder schreibschwache Kinder, die Lehrerrolle sowie um Schüler mit auffälligem Verhalten.

Die Fortbildung „Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht“ findet vom 29. September bis zum 2. Oktober am Campus Essen statt. Sie wird vom Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) und der Fakultät für Bildungswissenschaften veranstaltet.

Für UDE-Studierende (Warteliste) ist die Herbstschule kostenfrei, Pädagogen zahlen 20 Euro pro Workshop. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://zlb.uni-due.de/herbstschule.

Weitere Informationen: Dr. Günther Wolfswinkler, Tel. 0201/183-2696, guenther.wolfswinkler@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429