Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 27. bis zum 30. Oktober

Was ist an der Uni los?

[22.10.2014] Montag, 27. Oktober, 10 bis 12 Uhr
Viele Menschen lernen heutzutage ihr Leben lang. Prof. Dr. Rolf Dobischat spricht in der Ringvorlesung „Bildung über die Lebenszeit“ von der „Profession der WeiterbildnerInnen“. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Montag, 27. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Der Sozialwissenschaftler Dr. Thorsten Kalina berichtet beim Verein Lebenslanges Lernen, wie schwierig es ist, in Deutschland den Weg zu einem Mindestlohn zu gehen. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 27., bis Mittwoch, 29. Oktober, jeweils 16.30 Uhr
Ganz im Zeichen der Gedichte steht die 40. Jubiläumsausgabe der Poet in Residence-Reihe. Zu Gesprächen eingeladen sind der Berliner Tom Schulz (27.), Søren R. Fauth aus Aarhus (28.) und der Aachener Jürgen Nendza (29.). Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Montag, 27. Oktober, 18 bis 20 Uhr
„Gerechtigkeit und Anerkennung. Zur politischen Dimension von Religion und religiöser Bildung“ – so lautet der Titel der Ringvorlesung der Arbeitsstelle interreligiöses Lernen. Privatdozentin Dr. Susanne Hennecke und Prof. Dr. Thorsten Knauth führen ins Thema ein. Campus Essen, V15 R01 H90, Universitätsstraße 15.

Dienstag, 28. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Gast im Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“ ist Dr. Tilman Haug (Bern). Er redet über die politische Ökonomie des Zufalls und beschreibt sie als frühneuzeitliche Lotterie zwischen Staatsfinanz, Spekulation und „Spielteufel“. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 28. Oktober, 18.30 Uhr
Der Filmclub B83 zeigt „Die Bestimmung – Divergent“. Worum’s geht? In der Gesellschaft der Zukunft müssen sich 16-Jährige per Eignungstest einer von fünf Fraktionen zuordnen. Und zwar fürs ganze Leben. Das Resultat ist nicht immer eindeutig – wie bei Beatrice (Shailene Woodley), die fortan als Unbestimmte gilt und somit eine Gefahr darstellt … Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Dienstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr
Wie die genetischen Grundlagen des Menschen aussahen, als er entstand, erklärt Prof. Dr. Eberhard Passarge. Er ist Gast im philosophisch-interdisziplinären Seminar. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Mittwoch, 29. Oktober, 11 bis 16 Uhr
Im Ausland studieren, das möchten viele Studierende. Bei der Info-Veranstaltung stehen u.a. das Team des Akademischen Auslandsamtes und die BAföG-Beratung des AStA Rede und Antwort. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 29. Oktober, 12.45 bis 13.45 Uhr
Dr. Aletta Mondré spricht im Mittagsforum „Party Politics“ der Politikwissenschaftler zum Thema: „See you somewhere! Forum Shopping in International Disputes“. Campus Duisburg, LS 105, Lotharstraße 53.

Mittwoch, 29. Oktober, 17.15 Uhr
Die Chemiker begrüßen Prof. Dr. David J. Procter (Manchester) im Kolloquium der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Der Brite hält die Liebig Lecture über „Designing radical cyclization cascades: New methods for target synthesis“. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 29. Oktober, 17.15 bis 19 Uhr
„Wellenausbreitung in ungeordneten Medien“ heißt das Referat von Dr. Ragnar Fleischmann (Göttingen). Sie stellt im Physikalischen Kolloquium Zufallskaustiken und die Statistik extremer Wellen genauer vor. Campus Duisburg. MC 122, Mülheimer Straße.

Mittwoch, 29. Oktober, 18 Uhr
Wie sieht Klimawandel im städtischen Maßstab aus? Prof. Dr. Wilhelm Kuttler weiß in der Ringvorlesung „Key Issues in Urban Systems“ Genaueres über Effekte und Gegenmaßnahmen zu berichten. Campus Essen, R11 T00 D03, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 29. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Gast in der Ringvorlesung „Zukunftshandeln“ des Historischen Instituts ist Prof. Dr. Egon Flaig (Rostock). Er spricht zum Thema „Ist Praxeologie noch relevant? Überlegungen zur Forschungsmethodik in den historischen Kulturwissenschaften“. Campus Essen, Glaspavillon R12, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 29. Oktober,19.30 Uhr
„Sage mir, welche Metaphern du gebrauchst, und ich nenne dir dein Weltbild“ – das verspricht Privatdozentin Dr. Vanessa Albus. Die Philosophin ist Gast im Uni-Colleg. Campus Duisburg, Hörsaal MD 162, Mülheimer Straße/Ecke Lotharstraße.

Donnerstag, 30. Oktober, 15 Uhr und 19.30 Uhr
Die Poetin Sabine Scho trifft beim 40. Jubiläum der Poet in Residence-Reihe auf Dr. Andreas Erb (15 Uhr). Und der Lyriker Steffen Popp unterhält sich mit dem Kölner Publizisten Norbert Wehr (19.30 Uhr). 15 Uhr: Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9; 19.30 Uhr: Casino im Gästehaus am Campus Essen, Reckhammerweg 3.

Donnerstag, 30. Oktober, 16 bis 17.30 Uhr
Sind chronische Schmerzen nur ein Problem von Frauen? Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch erläutert im Gender-Forschungsforum „Gesundheit – Care – Geschlecht“ psychologische und neurobiologische Befunde aus der Schmerzforschung. Campus Essen, S05 R03 H20, Universitätsstraße 5.

Donnerstag, 30. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Wie sieht gute Filmarbeit im Philosophieunterricht aus? Leif Marvin Jost macht im Philosophischen Mittelbau-Kolloquium einen Vorschlag. Campus Essen, R12 S05 H20, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 30. Oktober, 18 bis 20 Uhr
Wie der menschliche Körper in pädagogischen Kontexten verletzt und missachtet wird, thematisiert Veronika Magyar-Haas (Zürich) in der Ringvorlesung „Grenzsituationen und Gewaltkonstellationen in der Sozialen Arbeit“. Sie wird vom Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik angeboten. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487