Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Termine vom 24. bis zum 28. November

Was ist an der Uni los?

[19.11.2014] Montag, 24. November, 10 bis 12 Uhr
Mentoring kommt auch in der Personal- und Organisationsentwicklung zum Einsatz, sagt Prof. Dr. Anne Schlüter. Sie referiert in der Veranstaltung „Bildung über die Lebenszeit“ des Instituts für Berufs- und Weiterbildung. Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Montag, 24. November, 14 bis 16 Uhr
Entwickelt sich der afrikanische Kontinent weiter? Herrscht Aufbruch oder Stillstand? Dustin Dehez (Manatee Global Advisors), Gast im Verein Lebenslanges Lernen, kennt sich mit dem Thema aus. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Montag, 24. November, 16.15 Uhr
Wie sich Laborpraktika optimieren lassen, erklärt Elina Platova im Graduiertenkolloquium „Naturwissenschaftlicher Unterricht“ des Zentrums für empirische Bildungsforschung. Essen, SM 101, Schützenbahn 70.

Montag, 24. November, 18 Uhr
Was versteht man unter „Corporate Social Responsibility“ (CSR)? Warum ist sie wichtig? Der Ökonom Alexander Kraemer vom gemeinnützigen Unternehmen AfB gibt Auskunft, er wurde von der Initiative für Nachhaltigkeit eingeladen. Campus Essen, Casino des Studentenwerks, Reckhammerweg 1.

Montag, 24. November, 18 bis 20 Uhr
Wie politische Theologie und Religionsunterricht zusammenpassen, erläutert Dr. Rolf Heinrich in der Ringvorlesung der Arbeitsstelle für interreligiöses Lernen. Campus Essen, V15 R01 H90, Universitätsstraße 15.

Dienstag, 25. November, 18 bis 20 Uhr
Viele Menschen der arabischen Mittelschichten, die sich Reformen wünschen, fürchten zugleich die Änderungen. Prof. Dr. Rachid Ouaissa (Marburg) berichtet Genaueres im Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 25. November, 18 bis 20 Uhr
Durch bilingualen Unterricht wird Sprache anders gelernt. Dominik Rumlich erläutert, wie die empirische Bildungsforschung dabei vorgeht sowie ihre Ergebnisse. Er besucht das Geschichtsdidaktische Forschungskolloquium. Campus Essen, R12 S05 H81, Universitätsstraße 12.

Dienstag, 25. November, 18.15 bis 19.30 Uhr
Über Schmerzphänomene informiert Dr. Jürgen Bachmann im philosophisch-interdisziplinären Seminar „Grundphänomene des menschlichen Daseins“. Universitätsklinikum Essen, Institutsgruppe I, Hörsaal 1, Virchowstraße 171.

Dienstag, 25. November, 18.30 Uhr
Der Filmclub B83 zeigt „Maleficent – Die dunkle Fee“. Die Geschichte rankt sich um Maleficent (Angelina Jolie), die friedvoll mit der Natur lebt – bis sie sich gezwungen sieht, für den Erhalt der Ruhe zu kämpfen. Doch dann wird sie verraten und ihr Herz zu Stein... Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 5.

Mittwoch, 26. November, 18 Uhr (nach unten schieben – Uhrzeit)
Was können Literatur-Studien dazu beitragen, wenn es um die Erforschung komplexer Städte geht? Prof. Dr. Jens Gurr hält hierzu einen Vortrag in der Ringvorlesung „Key Issues in Urban Systems“. Campus Essen, R11 T00 D03, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 26. November, 17 Uhr
Jetzt wird gefeiert! Die Chemiker verabschieden alle ihre Absolventen. Campus Essen, S07 S00 D07, Universitätsstraße 7.

Mittwoch, 26. November, 17.15 Uhr
Die Raumsonde Rosetta und die Plasmawechselwirkung von Kometen mit dem interplanetaren Medium thematisiert Prof. Dr. Karl-Heinz Glaßmeier (Braunschweig). Er besucht das Physikalische Kolloquium. Campus Duisburg, MC 122, Mülheimer Straße.

Mittwoch, 26. November, 18 bis 20 Uhr
Privatdozentin Dr. Doris Gerber (Tübingen) ist zu Gast in der Ringvorlesung „Zukunftshandeln“ des Historischen Instituts. Die Philosophin referiert, wie historisches Handeln auf Ziele ausgerichtet wird und die Möglichkeiten der Geschichte. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 26. November, 20 Uhr
Über den Roman „Zurückkehren“ von Tahar Ben Jelloun wird beim Gespräch über Bücher mit Prof. Dr. Ursula Renner-Henke und Dr. Heinrich Bosse diskutiert. Als Gast begrüßen sie Prof. Dr. Alexandra Pontzen. Zentralbibliothek Essen, Gildehof, Hollestraße 3.

Donnerstag, 27. November, 16 bis 17.30 Uhr
Wie Haushaltshilfen in konservativen Wohlfahrtssystemen beschäftigt werden, berichtet Prof. Karen Shire im Gender-Forschungsforum „Gesundheit – Care – Geschlecht“. Campus Essen, S05 R03 H20, Universitätsstraße 5.

Donnerstag, 27. November, 16.15 Uhr
Was können Naturwissenschaftler erkennen, wenn sie einen Blick auf Wasser werfen? Von Prof. Dr. Hans-Jörg Schneider (Saarland) erfährt man im Organisch-Chemischen Kolloquium Neues u.a. zu hydrophoben Wechselwirkungen. Campus Essen, S05 T02 B02, Universitätsstraße 5.

Donnerstag, 27. November, 17.15 bis 18.45 Uhr
Reflexion von Unterricht – Potenzial und Tücken einer Kernkompetenz von Lehrpersonen: Dies stellt Dr. Corinne Wyss (Zürich) beim Zentrum für empirische Bildungsforschung in den Mittelpunkt ihres Vortrags. Essen, SE 111, Schützenbahn 70.

Donnerstag, 27. November, 18 Uhr
Die AStA-Referat für Schwule, Bisexuelle und Lesben (SchwuBiLe) lädt ein zur Vollversammlung. Auf der Agenda steht u.a. die Wahl der Referenten. Campus Essen, T02 S00 K14, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 27. November, 18 Uhr
Warum sollten moderne Demokratien große Gemeinschaften sein? Dieser Frage widmet sich Prof. Dr. Simone Dietz (Düsseldorf) im Philosophischen Kolloquium. Campus Essen, R11 T09 C73, Universitätsstraße 12.

Donnerstag, 27. November, 18 bis 20 Uhr
Häusliche Gewalt gibt es immer noch zuhauf. Prof. Dr. Margrit Brückner (Frankfurt) erläutert in der Ringvorlesung „Grenzsituationen und Gewaltkonstellationen in der Sozialen Arbeit“ solche Situationen im Kontext von Liebe. Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 9.

Donnerstag, 27. November, 20 Uhr
Der Uni-Filmclub entführt mit „Pompeii“ ins römische Reich, 79 nach Christus. Sklave Miro (Kit Harrington) ist erfolgreicher Gladiator und verliebt sich in die wohlhabende Cassia (Emily Browning). Auch Senator Corvus (Kiefer Sutherland) umwirbt sie... Universitätsklinikum Essen, Audimax, Hufelandstraße 55.

Freitag, 28. November, 19.30 Uhr
Geschichten vom lieben Gott stehen im Mittelpunkt des Akademischen Konzerts. Uta Wegner rezitiert Rilke, Prof. Dr. Norbert Linke spielt am Klavier Werke von Nikolaus Schapfl, Berthold Paul u.a. Campus Duisburg, Kammermusiksaal, LC 126, Lotharstraße 65.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487