Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Irwin Yousept ist neu an der UDE

Saubere Energien durch Mathematik

[02.12.2014] Solarzellen mit Hilfe elektromagnetischer Prozesse effizient herstellen – Dr. Irwin Yousept (32) forscht hierzu. Der neue Professor für Numerische Mathematik an der Universität Duisburg-Essen (UDE) optimiert u.a. Magnet- und Elektrofelder, die für neue Technologien wichtig sind.

Irwin Yousept studierte bis 2005 Mathematik an der TU Berlin, promovierte dort (2008) und arbeitete insgesamt vier Jahre am Berliner DFG-Forschungszentrum MATHEON. Zwischenzeitlich vertrat der gebürtige Indonesier eine Professur in Augsburg. Bevor er an die UDE kam, war er seit Juli 2012 Juniorprofessor an der Graduiertenschule Computational Engineering der TU Darmstadt. Für seine Arbeit wurde Yousept mehrfach ausgezeichnet.

Yousept befasst sich mit der optimalen Steuerung partieller Differentialgleichungen. Ein Teil seiner Arbeit ist Grundlagenforschung, der andere ist anwendungsorientiert. Ein Schwerpunkt ist der Elektromagnetismus, „eine wichtige Schlüsseltechnologie in fast allen neuen Technikbereichen“, erklärt der Mathematiker. Etwa bei Erneuerbaren Energien. So erforscht Yousept konkret, wie sich Solarzellen durch elektromagnetische Erwärmung effizienter herstellen lassen. Außerdem arbeitet er daran, elektromagnetische Materialien wie Supraleiter zu verbessern. „Mit ihrer Hilfe und neuen Technologien können dann alternative Energiequellen entwickelt werden.“

Weitere Informationen:
Prof. Dr. rer. nat. Irwin Yousept, 0201/183-6894, irwin.yousept@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Irwin Yousept. Foto: UDE/Frank Preuß) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2014/bilderpressemitteilungen/yousept_irwin_prof._dr.jpeg"