Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Flüssige rote Goldnanopartikel
Flüssige rote Goldnanopartikel

Symposium zur Nano-Bio-Photonik

Nano + Bio + Licht

[04.03.2015] Ohne Licht wäre kein Leben möglich. Im Internationalen Jahr des Lichts lädt die Universität Duisburg-Essen (UDE) zu einem ganz besonderen Symposium ein: Renommierte Wissenschaftler aus ganz Deutschland geben am 11. März einen Überblick über die neue, hochaktuelle Querschnittsdisziplin „Nano-Bio-Photonik“. Ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk, denn der Tagungsveranstalter, das Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE), kann in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern.

In der Nano-Bio-Photonik geht es zum Beispiel darum, wie der menschliche Körper mit Licht zusammenwirkt und welche Perspektiven sich daraus für die medizinische Diagnose und Therapie ergeben. Künstliche Nanostrukturen spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Bisher konzentrierte man sich meist auf zwei der beteiligten Themenfelder. Die Nano-Bio-Photonik betrachtet alle drei im Zusammenhang und lässt damit auch die beiden UDE-Profilschwerpunkte Nanowissenschaften und Biomedizinische Wissenschaften näher zusammenrücken.

Am 11. März referieren Experten aus Jena, Berlin, Karlsruhe und München den neuesten Wissenschaftsstand an der UDE. Am Vormittag stellt der Forschungsnachwuchs seine Ergebnisse in Kurzvorträgen und Postern vor. Der beste Vortrag bzw. Poster werden direkt vor Ort mit 200 Euro Preisgeld ausgezeichnet (Ort: neues Audimax am Essener Campus, Hörsaalzentrum R14).

Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/cenide/nbp_symposium_2015

Redaktion: Steffi Nickol, Tel. 0203/379–8177, steffi.nickol@uni-due.de, http://www.cenide.de