Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Studierende stimmen ab

Das Semesterticket retten

[20.04.2015] „Geht zur Wahl und rettet unser Ticket.“ Mit diesen Worten ruft der Allgemeine Studierendenausschuss AStA alle UDE-Studierenden dazu auf, sich an der Urabstimmung zum Semesterticket zu beteiligen. Das ist vom 20. bis 24. April täglich von 10 Uhr bis 16 Uhr an beiden Campi möglich.

Man hoffe, dass sich die Mehrheit für den neuen Vertrag mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ausspreche, da viele Studierende auf den solidarisch finanzierten Fahrschein angewiesen sind, so der AStA. Die geplante Preiserhöhung findet er war nicht gut, dennoch hat er noch einige Verbesserungen aushandeln können, etwa Mitnahmemöglichkeiten.

Das Ticket, das in ganz NRW gilt, soll zum kommenden Wintersemester um 12 Euro teurer werden. Anschließend sind vier weitere Aufschläge um je 2,70 Euro vorgesehen. Sollte der Verkehrsverbund generell seine Tarife erhöhen, blieben auch die Studierenden nicht davon verschont. Mit einem regulären Monatsticket kämen sie indes wesentlich schlechter weg.

Damit das Ergebnis der Urabstimmung rechtlich verbindlich ist, müssen mindestens 30 Prozent aller eingeschriebenen Studierenden für oder gegen die Annahme des Vertrages stimmen. „Aufgrund der enormen Bedeutung des Semestertickets für die Mehrheit der Studierenden sind wir zuversichtlich, dass das Quorum erreicht wird“, erklärt Sarah Malzkorn, AStAReferentin für Mobilität. „Sollte das Quorum nicht erreicht werden, so fällt diese Entscheidung dem Studierendenparlament zu.“

An diesen Standorten stehen die Wahlurnen:
Campus Essen:
- Audimax R13
- Mensafoyer
- Hörsaalzentrum S05
- Foyer R11 (Universitätsbibliothek)
- Schützenbahn
- Audimax Klinikum
- WSC (Mathecampus)

Campus Duisburg:
- Audimax LX
- Audimax LA
- Mensafoyer Hauptmensa (MM)
- BA-Gebäude

Weitere Informationen:
http://www.asta-due.de/sagt-ja-zum-semesterticket/
http://www.stupa-due.de/index.php?id=16&no_cache=1&tx_ttnews[backPid]=1&tx_ttnews[tt_news]=140

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429