Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Neue Ausgabe von CAMPUS:REPORT erschienen

Frischer Lesestoff

[21.04.2015] Der Mensch kann nicht bestehen, ohne etwas anzubeten. (Dostojewski) Oder in anderen Worten: An irgendetwas glaubt jeder – sei es an das Gute, an gesunde Ernährung, an Allah oder auch, dass er/sie eben nicht glaubt. Religion ist Privatsache, finden viele. Dennoch bietet sie gesellschaftlich und politisch Zündstoff.

Forschende dieser Universität befassen sich verschiedentlich mit Religion und Gesellschaft. CAMPUS:REPORT stellt in seiner aktuellen Ausgabe einige Themen vor: Geht es gläubigen Menschen besser? Wie viel Religion verträgt die Gesellschaft? Reli-Unterricht – getrennt oder gemeinsam? Pakistan – wenn Religion missbraucht wird; Bilderverbot – warum religiöse Darstellungen unterschiedlich wahrgenommen werden.

Auch das ist interessant zu lesen: UDE-Rektor Prof. Ulrich Radtke erklärt, warum die Uni auf Drittmittel angewiesen ist. Freche Grabsprüche, stilisierte Steine – die Friedhofskultur wandelt sich, das haben Soziologen festgestellt.

CAMPUS:REPORT liegt in vielen Uni-Gebäuden aus; er steht im Netz https://www.uni-due.de/de/presse/campusreport.php und kann kostenlos abonniert werden (presse@uni-due.de).