Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Staubexplosion im Labor

Zwischenfall im NETZ-Gebäude

[27.05.2015] Heute Vormittag (27. Mai) hat es in einem Labor des NanoEnergieTechnikZentrums (NETZ) an der Universität Duisburg-Essen (UDE) eine Staubexplosion gegeben. Dabei wurde ein Mitarbeiter verletzt. Gefahr für weitere Beschäftigte und die Nachbarschaft bestand nicht.

Bei Wartungsarbeiten in der Gasphasensyntheseanlage kam es zu einer Verpuffung, da sich in einem Rohrofen Partikel entzündet hatten. Durch die Staubexplosion entwickelte sich starker Rauch. Ein Mitarbeiter wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Notarzt, die Feuerwehr und die Polizei waren vor Ort. Nach etwa einer Stunde konnte das Gebäude wieder betreten werden. In dem Labor werden neue Materialien für die Energietechnik erforscht.

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de