Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Langer Samstag der Hausarbeiten

Schluss mit leeren Seiten

[22.06.2015] Morgen, morgen, nur nicht heute…: Unangenehmes vor sich herzuschieben, das kennen viele Studierende. Wenn der Schreibtisch ruft, werden andere Aufgaben plötzlich wichtiger. Beim Langen Samstag der Hausarbeiten am 27. Juni zeigt die Universität Duisburg-Essen (UDE), wie sich der innere Schweinehund austricksen lässt. Etwa 150 Teilnehmende nutzten im Februar dieses Angebot.

„Anfangen – dranbleiben – fertigwerden“ – nach diesem Motto geben Experten von 9.30 bis 16.45 Uhr in der Bibliothek am Duisburger Campus praktische Tipps. In neun Workshops erklären sie, wie man ein Thema und die dazu passende Literatur findet, die Hausarbeit aufbaut, sich und seine Zeit organisiert oder gut vorbereitet in eine Sprechstunde geht.

Wie komme ich vom Lesen zum Schreiben? Fit bleiben am Schreibtisch – auch das sind Themen. Wer möchte, kann in einem Schreibraum sofort loslegen mit einer angefangenen oder einer ganz neuen Arbeit.

Organisatoren sind: Schreibwerkstatt, Uni-Bibliothek, Akademisches Beratungs-Zentrum, Mercator School of Management, Politikwissenschaften, Soziologie, Forum mündliche Kommunikation und Hochschulsport.

Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/hausarbeitentag
Ulrike Scholle, Tel. 0203/379-2033 oder 0201/183-3689,
ulrike.scholle@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429