Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE begrüßt 400 Hochschulkommunikatoren

Abschied vom Papier?

[09.09.2015] 400 Pressesprecher und Marketingfachleute aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich vom 15. bis 18. September an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie nehmen an der 46. Jahrestagung des Bundesverbands Hochschulkommunikation teil. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Abschied vom Papier? Veränderungen in der Hochschulkommunikation“.

Es geht um die Frage, wie weit die um sich greifende Digitalisierung noch gehen kann: Haben Printmedien noch eine Chance in der Wissenschaftskommunikation? Diese und weitere Aspekte aus dem Alltag der Öffentlichkeitsarbeit werden in zahlreichen Workshops, Vorträgen und Erfahrungsberichten beraten.

Unter anderem wird ein Forschungsprojekt besprochen, das sich mit aktuellen Berufsbildern, Akteursrollen und Spannungsfeldern von Hochschulkommunikation befasst. Behandelt werden aber auch digitale Newsrooms, der Wissenschaftssender ARD-alpha, Bilddatenbanken, Politische Kommunikation, Bürgerwissenschaften, Social Media- und Bildrechtfragen oder die Kunst des situativen Führens.

Die Bundesvorsitzende Julia Wandt verspricht: „Nach Dresden, Hannover und Konstanz freuen wir uns auf anregende Tage im Ruhrgebiet und intensive Gespräche in kollegialer Atmosphäre.“ Damit dies gut gelingen kann, lernen die Teilnehmer die Region auch von einer ganz anderen Seite kennen: Weite Rundumsicht fast in den Wolken bietet der Empfang auf Zollverein; zur Abschlussparty wird sich die Sechs-Seen-Platte von ihrer besten Seite zeigen.

Weitere Informationen: http://www.bundesverband-hochschulkommunikation.de/jahrestagungen/2015-duisburg/

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430