Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fachtagung zur finanziellen Bildung

Können junge Leute wirtschaften?

[07.10.2015] Kinder und Jugendliche wissen oft nicht, wie die Wirtschafts- und Finanzwelt funktioniert. Und das, obwohl sie das heutige Leben wesentlich bestimmt. Damit schon junge Menschen lernen, sich in dem komplexen Gefüge zurechtzufinden, erforscht die Deutsche Gesellschaft für Ökonomische Bildung (DeGÖB) speziell ausgerichteten Unterricht. Wo aber müssen die Lehrenden ansetzen? Was Forschungen ergaben und wie Finanzwissen und -kompetenz gemessen werden können, ist Thema der Fachtagung am 15. und 16. Oktober. Ausgerichtet von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Thomas Retzmann leitet in der DeGÖB die Sektion „Finanzielle Bildung“. Sein Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu befähigen, sich in der Wirtschafts- und Finanzwelt zu orientieren und ökonomisch zu entscheiden. Nicht zuletzt sind sie Wirtschaftsbürger.

Professor Retzmann wird bei der internationalen Fachtagung in das Rahmenthema „Die Messung der finanziellen Bildung – Messinstrumente und empirische Befunde“ einführen. Referenten aus Deutschland und Österreich bewerten anschließend Forschungsergebnisse zur finanziellen Kompetenz bzw. zum Finanzwissen von Lernenden wie Lehrenden. Sie entwickeln außerdem Kriterien und Testinstrumente, um ökonomische Bildung zu messen.

Weitere Informationen: https://www.wida.wiwi.uni-due.de/
Prof. Dr. Thomas Retzmann, Tel. 0201/183-3667, thomas.retzmann@uni-due.de

Redaktion: Amela Radetinac, Tel. 0203/379-2429