Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE feiert Tag der religiös-kulturellen Vielfalt

Uni bekommt zweiten Engel

[21.04.2016] Die Universität Duisburg-Essen (UDE) setzt ein Zeichen gegen Ausgrenzung, Hass und Gewalt. Sie feiert am 28. April am Duisburger Campus den Tag der religiös-kulturellen Vielfalt – mit einer besonderen Aktion: Der „Engel der Kulturen“, der 1,5 Meter große Stahlring mit Halbmond, Kreuz und Davidstern, rollt zunächst durch den Stadtteil und wird dann als Intarsie vor dem Audimax in den Boden eingelassen. Treffpunkt für den bunten Umzug, der mit Musik und Textbeiträgen gestaltet wird, ist um 15.30 Uhr am Parkplatz des BC-Gebäudes (Bismarckstraße).

Der Engel der Kulturen ist ein Werk des Künstlerpaares Gregor Merten und Carmen Dietrich: Die eingearbeiteten Religionssymbole bilden gemeinsam eine Figur, sie steht für ein friedliches Miteinander. Nach der feierlichen Verlegung am Donnerstag gibt es diese schmucke Intarsie an der UDE sogar zweimal. Vor einem Jahr hatte schon der Essener Campus seinen Engel bekommen.

„Wir laden jeden ein, mit uns zu feiern: Studierende, Uni-Mitarbeiter, Bewohner der benachbarten Flüchtlingsunterkunft, Bürger...“, freut sich Max Strecker auf den Aktionstag, der zum zweiten Mal stattfindet. Der Pfarrer der Evangelischen Studierendengemeinde Duisburg-Essen koordiniert ihn gemeinsam mit Seyma Karahan von der muslimischen Hochschulgruppe ISV.

Eröffnet wird er um 16 Uhr von UDE-Prorektorin Prof. Dr. Evelyn Ziegler, eine halbe Stunde später rollt der Engel der Kulturen los: vom Parkplatz des BC-Gebäudes (Bismarckstraße) zur Mensa Lotharstraße und weiter zum neuen Audimax (Gebäude LX), wo der Zug gegen 17 Uhr eintreffen soll. Verschiedene Gruppen sorgen bis in den Abend für ein buntes Programm.

Liegt die Intarsie im Boden, stellen die Anwesenden mit dem Schneidbrenner eine neue her – für den nächsten Verlege-Ort. So entstand vor einer Woche in Willich auch der Duisburger Campus-Engel. Die Idee dahinter: Die teilnehmenden Städte, 90 sind es derzeit, verbinden sich zu einem Band des Friedens. Es reicht von Istanbul bis Hamburg, von Brüssel bis Sarajevo.


Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/imperia/md/content/dokumente/campusaktuell/engel_der_kulturen.pdf
Max, Strecker, ESG, Tel. 0201/4955 0006, max.strecker@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Im Mai 2015 rollte ein Engel über den Essener Campus. Als Intarsie liegt er vor der Hauptmensa. Foto: UDE/Frank Preuß) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/pressebilder/bilder/15-05-21_tag_der_religi%C3%B6s-kulturellen_vielfalt.jpg"