Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Professor Lorke im Kuratorium des Deutschen Museums

Begeisterung für MINT weitergeben

[13.06.2016] Prof. Dr. Axel Lorke ist in das Kuratorium des Deutschen Museums in München gewählt worden. Der Experimentalphysiker lehrt und forscht am Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE).

„Da die Gewinnung von Nachwuchs in den MINT-Fächern eines der wichtigen bildungspolitischen Ziele des Deutschen Museums ist, freuen wir uns sehr, dass Professor Lorke nun Mitglied unseres Kuratoriums ist“, erklärt Prof. Dr. Wolfgang Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums. „Er schafft es seit jeher, seine Begeisterung für die Naturwissenschaften weiterzugeben – das gilt für seine Studenten genauso wie für Laien.“

Weitere Mitglieder des Kuratoriums sind unter anderem Nobelpreisträger wie Prof. Peter Grünberg (Physik, 2007) und Prof. Harald zur Hausen (Medizin, 2008), die Ministerpräsidenten aller Bundesländer sowie Vorstandsvorsitzende internationaler Großunternehmen.

Redaktion: Birte Vierjahn, Tel. 0203/379-8176, birte.vierjahn@uni-due.de


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Axel Lorke (Fotonachweis: CENIDE)) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/bilder/pm_downloads/2016/lorke_axel_c_cenide.jpg"