Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Zweite Logistik Summer School

Hafen der Zukunft

[08.07.2016] Häfen sind große Warenumschlagplätze und Wachstumsmotoren. Wie lassen sich solche Impulse auf die umgebende Region übertragen? Mit diesen und anderen Fragen befasst sich die ECoL Summer School der Universitäten Duisburg-Essen (UDE) und Koç (Istanbul). Studierende, Wissenschaftler und Praktiker diskutieren vom 21. bis 27. August in englischer Sprache über den Hafen der Zukunft. Anmeldeschluss ist der 13. Juli.

Zum zweiten Mal veranstaltet das Netzwerk „Emerging Concepts of Logistics“ die Summer School: 2015 trafen sich rund 30 Teilnehmer aus acht verschiedenen Ländern in Istanbul, um neue Konzepte der Logistik zu diskutieren und eigene Ideen einzubringen. Treffpunkt dieses Mal ist Duisburg, die Stadt mit dem größten Binnenhafen Europas. Eine Exkursion zur Logistikdrehscheibe duisport gehört ebenso zum Programm wie Erläuterungen zu deren Potenzialen und Herausforderungen.

Neben Vorträgen und Debatten arbeiten die Teilnehmenden an Themen von der Energiewende in der Logistik über die Digitalisierung bis zur städtischen Einbindung von Häfen. Ziel ist, die europäischen Forschungsprojekte größeren Fachkreisen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zugänglich zu machen und gemeinsam Pläne für nachhaltige Logistik zu entwickeln.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.uni-due.de/apps/rss.php?id=442&db=zlv
Güldilek Köylüoglu, Zentrum für Logistik & Verkehr, Tel. 0203/379-1096

Redaktion: Amela Radetinac, Tel. 0203/379-2429